unterpappeln_82_stadion uebersicht
Stadion-Illustration: Hans-Jörg Brehm

Sicher, vor vier oder fünf Jahren wäre eine Böllenfalltor-Stadion-Fan-Übersicht recht luftig ausgefallen. Und in den 1970er-Jahren gab es am Böllenfalltor eigentlich nur einen Fan-Standort – die Gegengerade. Doch seit den 90ern verteilt sich die vielschichtige Fanszene über das gesamte Stadion. Zunächst, um unter dem Dach der Haupttribüne mit den wenigen Treuen während der langen Odyssee durch den Amateurfußball mehr Stimmung entfachen zu können. Heute versucht jeder Fanclub, in der zurückgekehrten großen Menschenmenge die für ihn passende Ecke im Stadionrund zu finden. In Deutschland ist diese Konstellation mit Sicherheit einzigartig. Das P blickt aus der Vogelperspektive aufs „Bölle“ und nimmt die Fans des SVD unter die Lupe: Für was steht welche Gruppierung? Und wo stehen (oder sitzen) die unterschiedlichen „Lilien“-Supporter?

01 AFD (Allesfahrer Darmstadt), heute: Usual Suspects | Gegründet/im Stadion seit: Anfang 2006 | Mitglieder/Aktive: 25 | So sind se: Mittzwanziger, lautstark, kritisch, eine der aktiven Säulen im „Block1898“ (F-Block) in Sachen Stimmung und Choreos, als Groundhopper auch weltweit unterwegs | www.usualsuspects2006.de

02 Alt-Bessungen e. V. | 2000 | 60 | „Jung bis älter“, offen für neue Mitglieder, zeigen auch auswärts Präsenz – und auf Kerbeumzügen Darmstadts | www.fanclub-lilienfans-alt-bessungen.com

03 Betzelheiner | 2011 | 12 | Straight outta Bergstraße, lockere Orga, „einfach ‚Lilien‘-Support mit maximalem Spaß“ | betzelheiner@gmail.com

04 Blaue Generation | 2015 | 7 | Neu gegründet, hauptsächlich Familie, Hauptziel: „die Mannschaft bedingungslos unterstützen“

05 Blaue Gruppe | 2015 | 10 bis 20 | Eines der neuen Banner auf der Gegengerade, seit der jüngsten Bundesliga-Zeit organisiert, aber schon vorher regelmäßig dabei, „mehr blau als weiß …“

06 Blue Brothers 1898 | 2013 (inoffiziell: 1999) | 12 | „Kleiner, elitärer Haufen“, unterwegs im Auftrag der „Lilien“, bevorzugen eine Mischung aus englischem und Ultra-Support (plus Sinnlossupport wie: „Rekordpossmanncupsieger“) | bluebrothers_darmstadt@gmx.de

07 Blue Madness | 1998 | circa 30 | Ursprung in Hergershausen (vorderer Odenwald), teure Zaunfahne, verrückte Gesänge (die nicht immer mit Fußball zu tun haben), auswärts gern mit dem Zug, gut befreundet mit den Fanclubs L.F.C.D. (Dieburg) und den Treuen Heinern | www.bluemadness.de

08 Blueside Darmstadt | 2015 | 5 | Verehren Ex-Präsi Hans Kessler, „Support bis zur letzten Sekunde – auch in schlechten Zeiten“, sind auch außerhalb des Spieltags viel gemeinsam unterwegs | www.blueside-darmstadt.de

09 Blue Violence | 1984 | 40 | Alte Garde mit einigen „Lilien“-Spielen und -Schlachten auf dem Buckel, seit einigen Jahren wieder mit Zaunfahne präsent.

10 Blue White Südhessen | 2011 | 12 | Ob zu Hause oder auswärts: „Egal wie‘s ausgeht, wir trinken noch einen!“ | www.bws.blogsport.de

11 Bölle Buwe Weiterstadt | 2014 (inoffiziell: 2001) | 20 | Zu Regionalliga-Süd-Zeiten unter dem Namen „Weidschder Jungs“ bekannt, erkennbar am Banner „Weiderscht“ | boelle-buwe-weiterstadt@t-online.de

12 Bölle Jungs | 2013 (inoffiziell: 1973) | 4 | Besuchen schon seit mehr als 40 Jahren die Heimspiele der 98er, immer mal wieder auch auswärts, auch außerhalb des Fußballplatzes: „unzählige Unternehmungen mit Familienangehörigen“.

13 Bölle Nr. 6 | 2015 | 9 | Langjährige Lilienfans aus dem Ried, der Bergstraße, Griesheim und Mühltal, „der Wegfall unseres Treffpunktes vor und nach dem Spiel, die Trinkbude Bölle Nr. 6, haben uns zu der Gründung des Fanclubs veranlasst.“

14 Böller 98 | 2015 | 21 | Zusammengewürfelter Haufen aus der Umgebung rund um Ober-Ramstadt und Hochstädten, Alter: 20 bis 55, „keinerlei politische oder radikale Absichten“, einfach nur Liebe zu den 98ern! | david.silhanek@web.de

15 BUUWE Darmstadt | 2011 (inoffiziell: 2001) | 15 | Erkennbar am „BUUWE DARMSTADT“-Banner (und T-Shirts) mit dem „Lilien“-Logo der 70er und „Lilien“-Fan Calvin drauf, auch bei vielen Auswärtsspielen („Sektion Bordbistro“) und bei schönen Aktionen („Lilienair“, „Sturm auf Wiesbaden“, Andreas-Gompf-Gedenkturnier) dabei | buuwe_darmstadt@yahoo.de

16 Çarşı | 2010 | 15 bis 20 | Der Ableger der Ultras des Istanbuler Clubs Beşiktaş ist auch in Darmstadt klar linkspolitisch verankert. Am „Bölle“ hängt die Çarşı-Fahne zwar am „Block1898“, die Çarşı-Leute stehen aber meistens auf der Gegengeraden. | www.forzabesiktas.com

17 DA-City | 1997 | circa 30 | Gegründet als „Wilde Jungs 97“ mit diversen Umbenennungen („Drombusch Bande“, „Uhrwerk Darmstadt“) nun seit einigen Jahren als „DA-City“ im A-Block (oder der Nordkurve), eine der prägendsten Fraktionen in den 90er-Jahren.

18 Darmstadt Football Casuals (D.F.C.) | 2011 | 25 | Interessiert an Mode, Bier, Musik, und ein bisschen Fußball, stets auffällig gut gekleidet, die „Ultràs“ vom A-Block, Anführer ist wohl ein gewisser „Fäustchen“.

19 Darmstädter Mädels | 2011 | 5 | „Von unreifen 20 bis zu reifen 52 Jahren“ alt, auf jedem Heim- und Auswärtsspiel dabei, organisieren auch selbst Busse (meist mit einem lustigen Motto verbunden), gleichzeitig selbstbewusst gegen den immer noch vorhandenen Sexismus in deutschen Fußballstadien | www.darmstaedtermaedels.blogsport.de

20 Die Siedler | 2014 und früher | 50 | Fanclub mit Wurzeln in der Heimstättensiedlung und eigener Fan-Kollektion, ein Teil der Mitgliedsbeiträge wird an gemeinnützige Einrichtungen in und um Darmstadt gespendet | www.die-siedler.net

21 Dubiosos | 2015 | 5 bin 10 | Mysteriöser Zusammenschluss einiger junger „Lilien“-Fanatiker im „Block1898“, mittlerweile mit Zaunfahne.

22 Fan-Club Blau-Weiß | 2008 (ursprünglich: 1973) | 94 | Ältester Fanclub des SV 98: 1973 gegründet, in den frühen Achtzigern aufgelöst und 2008 wiederbelebt. Die 98er werden verehrt als „integraler Bestandteil unserer geliebten Heimatstadt“, „einmal blau-weiß, immer blau-weiß“ | www.fcbw-darmstadt.de

23 Fanclub Roßdorf | 2014 | 8 | Die Jungs aus Roßdorf geizen im Netz zwar etwas mit Informationen, freuen sich laut Facebook-Seite aber auf ein nigelnagelneues Stadion am „Bölle“ | www.sv98-fanclub-rossdorf.jimdo.com

24 FFA (Fußball Ficken Alkohol) | 1997 | 20 | Legendär selbstironischer Name, legendär sympathische Jungs und Mädels. Engagieren sich gegen Rassismus und Intoleranz im Stadion und außerhalb, spielen als FFA und/oder FC Amok bei Hobbykicker-Turnieren deutschlandweit sowie bei der Mondiali Antirazzisti in Italien mit | www.fussball-ficken-alkohol.de

25 Heiner Support | 2014 | 5 | Setzen sich aus allen möglichen Altersgruppen zusammen, besuchen viele Auswärtsspiele, „Wir sind die Heiner …“

26 Kölsche Lilien | 2015 | 6 | In Köln lebende Exil-Darmstädter, organisieren Fahrten ans „Bölle“ oder zu Auswärtsspielen, alternativ werden „Lilien“-Spiele in Kölner Kneipen gemeinsam angeschaut.

27 L.F.C.D. | 1998 | um die 10 | Lilien Fan Club Dieburg, „die mit der Dieburg-Fahne“, vasteckde Dorschd und Dieburscher Humor, haben schon den ein oder anderen Fan-Gassenhauer (um-) gedichtet (von „Downtown“ bis „Ein bisschen Frieden“).

28 Lilienfans Odenwald | 2009 | 10 | „Gemischter, bunter Haufen Lilienverrückter“, haben laut eigener Facebook-Seite mit www.derbysieger.de eine sehr charmante Web-Adresse (leider noch ohne Inhalt), organisieren teilweise Busse zu Auswärtsspielen | Lilienfans-Odenwald@gmx.de

29 Lilienfans Ried | 2010 | 20 bis 25 | Langjährige Lilienfans, Große-Fahnen-Schwenker, ihre Zaunfahne hängt immer mittig auf der Gegengeraden und reist auch mit auf fremde Plätze | www.lilienfans-ried.over-blog.de

30 Lilien-Lapping | 2011 | 10 | Diese Lapping haben zum „Bölle“ nur eine kurze Anreise, stehen besonders gerne in der „Bessunger Kurve“ – wo denn sonst?!

31 Lilien-Power Darmstadt | 1978 | 30 | Haben auch die erste Bundesligazeit live miterlebt, „anfeuerungswütig in jeder Liga“, stehen und sitzen übers ganze Stadion verteilt, können eine umfangreiche Sammlung an Matchworn-„Lilien“-Trikots ihr Eigen nennen | www.lilienpower-darmstadt.de

32 Los Locos | 2010 | 30 | „Zusammenschluss von Verrückten, die es auch außerhalb des Stadions gerne mal zusammen krachen lassen“, für die Locos ist der Verein „mi club – mi amor – mi religiòn“, kommen größtenteils aus der Umgebung von Reinheim | www.loslocosdarmstadt.de

33 Oldhools Nordkurve | 1985 | 12 | „Reiner Männer-Club”, Aufnahme erst ab einem Mindestalter von 35 Jahren, organisieren Auswärtsfahrten, traditionsbewusst | www.oldhoolsnordkurve.jimdo.com

34 Old Men Darmstadt | 2008 | 12 | Engagiert, freundschaftlich, lange dabei.

35 Olympia 1898 | 2010 | 9 | Historisch fundierter Fanclub: Gegründet wurden die „Lilien“ am 22.05.1898 nämlich als FK Olympia 1898 Darmstadt – und erst am 11.11.1919 nach einer Fusion mit dem SC Darmstadt 1905 in SV Darmstadt 1898 umbenannt. Ab und zu hängt die Zaunfahne der „Olympia’er“ in der Südkurve …

36 Oarhelljer Lilienfans | 2014 | rund 50 | Fangemeinschaft für Groß und Klein, „mit Leib und Seele dabei“ | www.facebook.com/oarhelljer.lilienfans

37 Ranzinos | 2014 | 8 | „Kleiner Haufen, verrückter Menschen, die den Fußball lieben …“ (stehen in der Nähe von, aber nicht zu verwechseln mit: Los Locos).

38 RheinHEINER Lilien | 2013 | 18 | Bekämpfen den ewigen Durst, gegründet am Rheinkilometer 462.

39 Sektion Botanik | 2003 | circa 20 | Neben den „Lilien“ schlägt das Herz der „SekBo“ auch für weitere Pflanzen aller Art.

40 S.H.A.R.P. | 2008 | 15 bis 20 | „Skinheads Against Racial Prejudice“, smart und hart, auf Nightern feiernd und Nazis bepöbelnd, Überschneidungen mit „FFA“, aber weniger Haare uffm Kopp, Initiatoren von Konzerten und einigen gesellschaftspolitischen Transparenten auf der Gegengeraden, sind für Turnierkicks zu haben | www.facebook.com/SHARP.Darmstadt

41 Sittenstrolche | 2001 | 16 | Lebenslustiger Haufen „Lilien“-Verrückter im A-Block im besten Alter, vor so Leuten haben Euch Eure Mütter immer gewarnt, bilden gemeinsam mit den „Casuals“ die „SoKo Uwe Barschel“.

42 Treue Heiner | 1998 | 16 | Bestehen seit dem Abstieg in die Oberliga Hessen, gegründet zum Vereinsjubiläum, seitdem bei „annähernd jedem Lilienspiel“ dabei.

43 Schickeria Ober-Ramstadt | etwa 1995 | 11 | Am Nikolaustag gegründet, „eingeschworener Haufen“, treten mit eigener Zaunfahne auf.

44 SV Hoiners 98 | 2011 | 8 | Halten als Fanclub „die Stellung im OFC-Nest“ (irgendwo im vorderen Odenwald), schon als Kids im Stadion, freuen sich „auf weitere unvergessliche Ausflüge, sei es in der Europa League zu Torpedo Moskau oder im Hessenpokal zum SV Hering“.

45 Ultrà de Lis | 2012 | 20 | Choreo-Künstler, fanatische Einpeitscher, Fahnenschwenker, Gruppe jüngerer und älterer Ultràs im „Block1898“, die auch außerhalb von Spielen durch Projekte, Veranstaltungen und Straßenkunst viel Zeit und Energie rund um den Sportverein investieren | www.ultradelis.org

46 Underdogs | 2015 | 10 | Relativ neues Rudel im „Block1898“, das die permanente Darmstädter Außenseiterrolle schon im Namen trägt.

47 United Darmstadt | 2014 | 7 | Jungs und Mädels aus dem Odenwaldkreis, Darmstadt und der Umgebung von Aschaffenburg, haben ein eigenes Maskottchen, sind Zugfahrer bei Auswärtsspielen | www.united-darmstadt.de

48 Woogsmob | 2014 | 15 bis 20 | Mob aus dem Woogsviertel und Umgebung, auf der Gegengerade zu finden, talentierte Mitglieder im Umgang mit der Sprühdose, was bei Choreos und auf Wänden immer wieder bewundert werden kann.

49 Watze | 2013 | 5 bis 10 | Watzeverddel-Crew mit Stand auf der Gegengeraden, meistens gut gelaunt und trinkfest, manchmal wird’s auch ein bisschen schweinisch.

Eine wichtige Quelle unserer Recherchen war die Fanclub-Übersicht des SV Darmstadt 98.

 

Weiter Punkte hamstern, bitte!

Mi, 02.03., 20 Uhr: SV Darmstadt 98 – Borussia Dortmund

So, 06.03., 15.30 Uhr: 1. FSV Mainz 05 – SV Darmstadt 98

Sa, 12.03., 15.30 Uhr: SV Darmstadt 98 – FC Augsburg

Sa, 19.03., 15.30 Uhr: VfL Wolfsburg – SV Darmstadt 98

Sa, 02.04. , 15.30 Uhr: SV Darmstadt 98 – VfB Stuttgart

www.sv98.de

 

Lilien“-Film ab August im Handel

Das Crowdfunding für den geplanten Film „90 Minuten 98“ war erfolgreich. 42.986 Euro (statt der anvisierten 30.000) wurden dank der Unterstützung durch 500 Unterstützer gesammelt. Damit kann die Projektgemeinschaft „SV Darmstadt 98 Film“ den historischen Werdegang der „Lilien“ anekdotenreich als Film aufarbeiten und voraussichtlich im August 2016 auf DVD herausbringen.

Artikel drucken Artikel versenden