Kultur in Rhein-Main-Neckar

Das P schaut für Euch über die Stadtmauern. Hier werden erwähnenswerte und monatsaktuelle Veranstaltungen im Rhein-Main-Neckar-Gebiet – in erster Linie Konzerte, aber auch Theateraufführungen, Ausstellungen, Lesungen und so weiter – kurz und knackisch vorgestellt.

Foto: Jerry Tremaine

Ephermals (London)

Atemberaubend gute siebenköpfige Soulband im rauen Sound-Gewand der 60er und 70er Jahre. Erinnert an Sharon Jones and the Dap Kings.

Schlachthof Wiesbaden (Kesselhaus) | Mo, 01.05. | 20 Uhr | 16 €

Win! Win! Das P verlost 2×2 Tickets.

 

Saint Vitus (USA)

Die Doom-Metal-Legende der 80er Jahre beweist seit ihrer Reunion 2012, dass sie nicht nur als Wegbereiter für Stoner-Rock immer noch relevant sind. Deftig.

Schlachthof Wiesbaden | Mi, 03.05. | 20 Uhr | 25 €

 

Christiane Rösinger (Berlin)

Eine der beiden Chanteusen der legendären Lassie Singers mit neuem Album, schnodderiger Stimme und poetischen Texten. Wunderbar.

Brotfabrik, Frankfurt | Do, 06.04. | 20 Uhr | 19 €

 

The Dirty Nil (CAN)

Knackiger Melting-Pot aus Powerpop und Punkrock. The Dirty Nils Rock’n’Roll kratzt, pfeift und macht verdammt viel Spaß.

Nachtleben, Frankfurt | Mi, 03.05. | 21 Uhr | 18 €

 

Nacht der Museen

40 Museen, Ausstellungen, Musik, DJs, Theater, Shuttle-Busse. Hochkultur trifft Subkultur. Komplettes Programm unter: www.nacht-der-museen.de

Frankfurt und Offenbach | Sa, 06.05. | ab 19 Uhr | 14 €

 

DJ Jazzy Jeff (USA)

Zusammen mit dem Schauspieler Will Smith bildete er in den 80er Jahren das einflussreiche HipHop-Duo DJ Jazzy Jeff & The Fresh Prince. Seine Scratches sind auf Alben von Slum Village, The Roots, Little Brother und Talib Kweli zu hören.

Alte Feuerwache, Mannheim | Sa, 06.05. | 21 Uhr | 30 €

 

Ben Klock (Berlin)

Ben Klock steht wie kein Zweiter für den Sound des Berliner Berghain: harter, düster-kathedraler Techno, der sich meditativ bis zum Rausch steigert.

Halle 02, Heidelberg | Sa, 06.05. | 23 Uhr | 18 €

 

Crusades (CAN) + Hysterese (Tübingen)

Crusades sind ’ne ziemlich geile und smarte Punkrock-Band. Düster-melodische Songs und philosophische Texte über Humanismus, Atheismus.

Juz Mannheim | So, 07.05. | 18 Uhr | 8 €

 

The Body (USA) + The Uniform (NYC)

Das Noise-Metal-Drone-Duo The Body veröffentlicht bei Thrill Jockey (Future Island, Tortoise) und spielt im Rahmen von Festivals für zeitgenössische Kunst. Krasse Band!

Zoom, Frankfurt | Do, 11.05. | 21 Uhr | 18 €

 

Sleaford Mods (Nottingham)

Das Duo braucht nicht mehr als ein Mikrofon und einen Laptop auf zwei Bierkästen, um Hallen zu füllen. Der trockene, schonungslose Working-Class-Rap mit hämmernden Post-Punk-Sample-Beats ist zu Recht der Hype der Stunde.

Schlachthof Wiesbaden (Halle) | So, 14.05. | 19.45 Uhr | 24 €

 

Hercules & Love Affair (USA)

Im Rahmen des Queer-Festival (den ganzen Mai über) gibt es auch ein Konzert des charismatischen Disco-House-Projektes Hercules & Love Affair. Pumpende Beats, grandiose Harmonien und ekstatischer Gesang. Live atemberaubend.

Karlstorbahnhof, Heidelberg | Mi, 17.05. | 21 Uhr | 27 €

 

The Undertones (Nordirland)

„Teenage Kicks“ war der Lieblingssong der Radiolegende John Peel. The Undertones gelten neben The Jam und Buzzcocks zu Recht als Erfinder von Punkpop im besten Sinne.

Schlachthof Wiesbaden (Kesselhaus) | Fr, 19.05. | 20 Uhr | 27 €

 

Mykki Blanco (USA)

Mykki Blanco ist als Künstler kaum in Worte zu fassen. Er spielt mit Genres wie als Transgender auch mit Geschlechterrollen. Von funkigem Queer-Rap bis Industrial-Punk ist alles möglich.

Karlstorbahnhof, Heidelberg | Mo, 22.05. | 21 Uhr | 21 €

 

John K. Samson & The Winter Wheat (CAN)

Der Sänger der legendären Weakerthans aus Kanada wieder auf Solopfaden samt Begleitband. Das klingt betörend, melancholisch und einfach wunderbar.

Schlachthof, Wiesbaden (Kesselhaus) | Do, 25.05. | 20 Uhr | 22 €

Win! Win! Das P verlost 2 x 2 Tickets.

 

Love A (Trier)

Die Konsens-Band aller Punker und Popper kommt mit neuer Platte! Auf „Nichts Ist Neu“ wird wieder zu schönsten Melodien und Wave-Gitarren aus ganzem Herzen gepöbelt.

Schlachthof Wiesbaden (Kesselhaus) | Fr, 26.05. | 19.30 Uhr | 17 €

 

Der Täubling (Leipzig) + Luk & Fil (Mainz)

Vorhang auf für den außergewöhnlichsten Rap-Act des Jahres: Was Der Täubling mit seinem Debüt beim Szene-Label Sichtexot abliefert, ist fast schon mehr Kunst als HipHop. Irre Nummer!

Klapperfeld (Frankfurt) | Fr, 26.05. | 21 Uhr | Eintritt: günstig

Artikel drucken Artikel versenden