Schwimmbad, Weinberg und Gewächshaus

Unsere Theater-Tipps im Juli und August

Foto: Jule Felice Fromm

West Side Theatre mit neuer Spielstätte

Nachdem das Ensemble des West Side Theatre sein Theater an der Landwehrstraße Ende 2016 verlassen musste, soll der Kulturbetrieb in der Alten Güterhalle Eberstadt eine neue Heimat finden. Auf insgesamt 600 Quadratmetern lassen sich nicht nur Bühne und rund 130 Zuschauer unterbringen, sondern auch ein Lager, ausreichend Toiletten, ein Foyer mit Gastronomie und Künstlergarderoben. Die 350 Quadratmeter große Halle muss nun noch den Sicherheitsanforderungen angepasst werden. „Das architektonische Konzept wird derzeit erarbeitet, um auch Fluchtwegen und Brandschutz Genüge zu tun“, so Theaterleiter Peter H. Jährling. Im Sommer soll der erste Spielplan-Entwurf entwickelt werden. Neben den Aufführungen des Hausensembles Compagnie Schattenvögel soll – in Zusammenarbeit mit Schauspielerin und Theaterpädagogin Kerstin Kiefer – das Jugendtheater ein weiterer Schwerpunkt werden. Die Sängerin, Schauspielerin und Autorin Marijke Jährling wird das Musikprogramm verantworten, bei dem Jazz im Mittelpunkt stehen soll. Teil des Konzepts wird auch wieder internationales Theater sein, den Kern bildet die ESOC Theatre Group. Über ihr Netzwerk kamen bereits professionelle Gruppen aus London auf die Bühne des West Side Theatre. Bereits im Spätherbst 2018 soll gespielt werden, wenn die ersten baulichen Anpassungen erfolgt sind. Damit das vielseitige Programm eine dauerhafte Perspektive bekommt, sucht der Trägerverein Forum für Dramatische Künste e. V. noch kulturinteressierte Menschen, die auf der Suche nach sinnvoller, steuerneutraler Nutzung ihres frei verfügbaren Einkommens sind. Kontakt hierfür ist das West Side Theatre/Forum für Dramatische Künste e. V., Peter H. Jährling, Industriestraße 5 in 64297 Darmstadt-Eberstadt, Telefon (01522) 1550385. Alle aktuellen Infos zum Projekt findet Ihr unter:

www.westsidetheatre.de

 

Shakespeare in der Orangerie

„Ein Sommernachtstraum“ in der Bühnenfassung von Erich Fried zeigt die Neue Bühne in ihrer Sommerresidenz im Gewächshaus der Orangerie in Bessungen. Zwei Liebespaare fliehen in einen Zauberwald. Dort herrscht Aufruhr, denn der Elfenkönig Oberon ist eifersüchtig und streitet mit seiner Königin Titania. Sein Kobold Puck soll nun mithilfe eines Zaubersaftes die Liebe wieder auf den richtigen Weg bringen. Doch die Dinge nehmen ihren eigenen Lauf, weil sich im Wald auch noch ein Trupp lustiger Handwerker tummelt, der gerade ein Theaterstück für eine Hochzeit probt. Vor den Aufführungen und in der Pause werden griechische Gerichte angeboten.

„Ein Sommernachtstraum“ Premiere am Sa, 14.07., um 21 Uhr im Gewächshaus der Orangerie in Bessungen

www.neue-buehne.de

 

Artistik und Theater in der Knabenschule

Das Theater Chawwerusch erzählt die Geschichte von Luise, die 1918 aus der Pfalz nach Berlin flieht. Der Erste Weltkrieg ist verloren, der Kaiser dankt ab. In Berlin ergeben sich vielfältige neue Möglichkeiten auf nahezu allen Gebieten von Kultur und Politik. Luise darf erstmals als Frau wählen, und obendrein gibt es für sie geregelte Arbeitszeiten, Freizeit und eine aufblühende Kulturszene. Sie entdeckt ihre Sympathie für soziale Ideen, was bald zu Konflikten führt.

Die Staatliche Artistenschule Berlin ist bereits zum zwölften Mal mit Ihrer jährlichen Absolventenshow zu Gast in Darmstadt. Die Produktion „Zoophobia“ zeigt das Beste des deutschen Artisten-Nachwuchses an Vertikalseil, Luftring, Tanztrapez und allerhand anderen Komplikationen.

„Kleine Frau – was nun?“ Premiere am Fr, 17.08., um 20 Uhr im Hof der Knabenschule

„Zoophobia“ Do, 23.08., bis So, 26.08., um 19 bzw. 20.30 Uhr

www.theaterquarantaene.eu

wwww.absolventenshow.de

www.knabenschule.de

 

Straßentheater-Jubiläum

Das mittlerweile 25. Just for Fun Straßentheaterfestival präsentieren Iris Daßler und Rainer Bauer im August auf Straßen und Plätzen quer durch Darmstadt. Die Eröffnungsveranstaltung am Mittwoch, 08.08., bestreitet Le Cirque Démocratique de la Belgique um 20.30 Uhr auf dem Aktivspielplatz Herrngarten. Am 09.08. geht es um 20.30 Uhr auf dem Riegerplatz mit der Company Satchok (Cirque Nouveau) und The Bombastics (Rock ’n ‚Roll Clownband) weiter. Der Freitag, 10.08., gehört Sing & Christiana Casadio (Tanzjonglage) und dem Duo Kaos (Akrobatik), ab 20.30 Uhr auf dem Johannesplatz. Am Samstag, dem 11.08., sind von 12 bis 17 Uhr Elabö (Akrobatik) und Stefan Sing/JonglagePasParTout (Walkact) am Weißen Turm und auf dem Ludwigsplatz zu sehen. Die Abschlussveranstaltung findet am selben Abend ab 20.30 Uhr auf dem Marktplatz statt. Das komplette Programm findet Ihr ab Mitte Juli unter:

www.justforfun-darmstadt.de

www.facebook.com/justforfundarmstadt

 

Ab August wieder Programm im Staatstheater

Die Sommerpause im Staatstheater wird am 10. August mit dem lokalen Klassiker „Der fröhliche Weinberg“ beendet. Carl Zuckmayers Komödie aus dem rheinhessischen Winzermilieu wird bei gutem Wetter auf der Foyerterrasse aufgeführt. Die Premiere ist bereits ausverkauft, es stehen allerdings im August noch 13 weitere Termine zur Auswahl. Das Staatsorchester eröffnet die Saison mit dem traditionellen Freiluftkonzert auf dem Georg-Büchner-Platz. Die erste Premiere innerhalb des Gebäudes wird das Tanzstück „Fake“ sein, eine Choreografie von Tim Plegge für Jugendliche ab 12 Jahren.

„Der fröhliche Weinberg“ Premiere (ausverkauft) am Fr, 10.08., um 19 Uhr auf der Foyerterrasse

Open-Air-Konzert zur Spielzeiteröffnung mit Werken von Verdi, Saint-Saens, Donizetti, Elgar, Mendelssohn-Bartholdy, Tschaikowsky, Ravel, Satie und Tyzik am Sa, 11.08., um 20 Uhr auf dem Georg-Büchner-Platz

„Fake“ Premiere am Sa, 25.08., um 19.30 Uhr im Kleinen Haus

www.staatstheater-darmstadt.de

 

Freilufttheater am Woog

Das Ensemble der Theaterquarantäne hat aus Mozarts „Zauberflöte“ eine neue Interpretation zwischen Oper und Schauspiel entwickelt. Das Stück über zwei junge Menschen, die nach dem Geheimnis der Liebe suchen, kommt mit modernem Text und ohne Gesang auf die Bühne, ohne dabei Mozarts Musik zu vergessen. Die Bühne ist das Familienbad des Woog rund um den Sprungturm, das der Liebesgeschichte einen nächtlich-romantischen Rahmen gibt.

„Die Zauberflöte“ Premiere am Mi, 22.08., um 21 Uhr, Familienbad am Woog, Landgraf-Georg-Straße 121

www.theaterquarantaene.eu

 

Sommerpause im Mollerhaus

Die Ensemble der Darmstädter Freien Szene machen Ferien oder spielen an der frischen Luft, das Mollerhaus wird ab August wieder ein regelmäßiges Programm anbieten. Alle Infos und Termine zeitnah unter:

www.theatermollerhaus.de

 

Artikel drucken Artikel versenden