Foto: Adey Sweden

Die 11. Darmstädter Tage der Fotografie laufen seit Mitte September unter dem Motto „Skurrile Fluchten – Humor in der Fotografie“. Das Festival stellt an mehreren Orten der Stadt internationale zeitgenössische Fotokunst aus und gilt als bedeutende Position innerhalb der Szene. 49 KünstlerInnen fordern uns auf, neue Perspektiven einzunehmen, denn ihre Arbeiten setzen sich mit brisanten Themen unserer Zeit kritisch und humorvoll auseinander. Höhepunkt ist die Festivalwoche mit Merck-Preis-Verleihung, einem Symposium, zwei Vernissagen und mehr. (jhi)

Centralstation + Designhaus + Institut Mathildenhöhe + Stadtraum | Fr, 23.10. bis So, 01.11. | Alle Programmpunkte und Informationen: dtdf.de

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden