Foto: Janine Robinson on Unsplash

Weil Musik mehr ist als nur Unterhaltung, lädt das Jazzinstitut regelmäßig zur tiefergehenden Auseinandersetzung mit eben jener. Leitfrage dieses Jahr: „Wie offen ist der Jazz?“. Im Fokus stehen Potenziale in Bezug auf gesellschaftspolitische Verantwortung, aber auch szeneeigener Umgang mit Historie und Gegenwart des Genres. Ist Jazz zu einer zu geschlossenen Hochkultur geworden? Wieso sind Frauen nur Randfiguren? Plus: Luise Volkmann live on stage (am 01.10. um 20 Uhr) und die Ausstellung „Jazzgeschichten in Rot und Blau“ im Institut (bis 31.12.). (mn)

Hoff-Art Theater, Bessunger Knabenschule, Galerie des Jazzinsituts | Do, 30.09. bis Sa, 02.10. | Details und Infos: jazzinstitut.de

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden