Foto: David Reissler

Spätestens seit seinem Debütalbum „Entwicklungshilfe“ gilt Amewu aus Berlin als einer der besten und talentiertesten Live-MCs Deutschlands. Sein Rap ist mal aggressiv, zugleich aber reflektiert und durchdacht. Seine Worte schreibt er sich von der Seele. Vor seiner Tour im Sommer 2020 besucht er Darmstadt für ein Solikonzert für das Bündnis „Community for all“, das sich für Geflüchtete im Abschiebeknast einsetzt. Denn Flucht ist kein Verbrechen! Dazu gibt es eine Ausstellung von Paulina Stulin mit Portraits von Inhaftierten. (kss)

Klingt wie: solidarisch-souliger High-Quality-HipHop für alle!

Oetinger Villa | Fr, 31.01. | 20 Uhr | 13 €

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden