Foto: Jan Ehlers

Lokale Künstler können sich über Unterstützung freuen: Der seit mehr als fünf Jahren existierende Kulturmagazine-Lieferdienst „Darmstadt-Abo“ (das P ist dabei!) gibt die Hälfte seiner Umsätze als Corona-Hilfe an Kulturschaffende weiter. Betroffene können sich über die Homepage oder per Mail an corona-aktion@darmstadt-abo.de bewerben. Initiator Carsten Buchholz hofft, „dass sich auch andere Darmstädter Unternehmen zu ähnlichen Aktionen und Kooperationen anregen lassen“. (gartl)

darmstadt-abo.de | bis (mindestens) Do, 31.12. | 2 bis 6 € pro Monat, auch Spenden (ohne Abo) willkommen

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden