Foto: Steven Haberland

Die Musikrichtung Jazz entstand um 1900 in den USA und hat ihre Wurzeln in der Tanzmusik der europäischen Einwanderer sowie in Gospel und Spirituals der Sklavenarbeiter aus den Südstaaten. Die Live-Konzerte namhafter Jazzmusiker in der Stadtkirche zeugen in diesem Herbst von der Anziehungskraft dieses besonderen Musikgenres – so auch beim Spiel des preisgekrönten österreichischen Jazzpianisten David Helbock und seinen Kollegen Andreas Borger und Johannes Bär. Das Trio gastiert mit Klavier, Saxofon, Tuba und mystischen Klängen in Darmstadt. (gartl)

Evangelische Stadtkirche | So, 04.10. (Jazz-Reihe läuft noch bis Sa, 14.11.) | 19.30 Uhr | 15 €

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden