Foto: Init

Ihren Szene-Ritterschlag erhielten Init bereits kurz nach der Gründung. John Talabot holte das Duo 2015 auf sein Label Hivern Discs. Der besondere Reiz von Nadia D’Alòs und Benedikt Freys Sound: Zwar kommen analoge Synthesizer und Drum Machines zum Einsatz, die Klangwelten wirken dennoch pulsierend, organisch und vereinnahmend. Ein mysteriöses Amalgam, das sich irgendwo zwischen Acid, Techno, Ambient und Kraut-Rock kartografieren lässt. Fast wie eine gänzlich neue Methodik der elektronischen Musik. (mn)

Klingt wie: The xx, Marc Piñol, Roman Flügel

Oetinger Villa | Fr, 17.01. | 21 Uhr | 10 €

Win! Win! 2 x 2 Tickets

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden