Foto: Robert Winter

Im Januar lieferte Döll amtlich ab. Mit „Nie oder jetzt.“ erschien acht Jahre nach seiner ersten Veröffentlichung endlich das Debüt-Album des Rappers. Sich und seine Hörer konfrontiert Döll darauf mit brutaler Ehrlichkeit: Spielsucht, Depressionen, Existenzängste – das Psychogramm eines genialen Geschichtenerzählers, der mit ergreifender Dichtkunst die vielleicht beste HipHop-Platte 2018 rausgehauen hat. Nach fast restlos ausverkaufter Tour durch die Republik folgt jetzt das Heimspiel! (mn)

Klingt wie: Mädness, Audio88 & Yassin, Dendemann

Oetinger Villa | Fr, 31.05. | 20 Uhr | 17 €

Win! Win! 2 x 2 Tickets

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden