Bild: DRK Darmstadt

Für neu angekommene Geflüchtete gibt es momentan wenig Möglichkeiten, sich auszutauschen, die Sprache zu lernen oder sich einzubringen. Beim DRK-Projekt „Zusammen Stark!“ können Darmstädter*innen sie als Pat*innen unterstützen. Zu zweit, unter Einhaltung der AHA-Regeln, ist das auch in der Pandemie möglich und hilft dem sozialen Wohlbefinden ungemein: ab und zu spazieren gehen, Federball spielen im Park, telefonieren, chatten. Julia Heusch vom Deutschen Roten Kreuz vermittelt die Patenschaften: julia.heusch@drk-darmstadt.de. (cif)

Wald, Park, Darmstädter Sehenswürdigkeiten | läuft (hoffentlich auch) im Februar und März | Teilnahme kostenfrei, Nachricht an: julia.heusch@drk-darmstadt.de

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden