Foto: William Felch

Dass eine Band Genregrenzen hinter sich lasse oder gar sprenge, postuliert gefühlt jede dritte Rezension. Diesem mitunter zur hohlen Phrase verkommenen Urteil gerecht werden Dub Trio allerdings tatsächlich. Die drei Musiker aus Brooklyn arbeiteten bereits mit 50 Cent, The Fugees und Lady Gaga, veröffentlichen ihre Dub-Trio-Platten über Ipeac Records, das Label von Mike Patton (Faith No More), und laden sich zum Beispiel King Buzzo von den Noise-Ikonen Melvins als Feature-Gast ins Studio ein. Super eigenständiger Prog-Rock mit Reggae-Grooves! (mn)

Klingt wie: Grails, King Tubby, Nevermen

Centralstation (Halle) | Di, 05.11. | 20 Uhr | 22,50 €

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden