Foto: Tobias Ulbrich

Erst war er mit dem Skateboard und einigen Kumpels in der Welt unterwegs. Jetzt nutzt Tobias Ulbrich berufliche Reisen in seiner Funktion als Umweltingenieur, um mit seiner analogen Kamera Szenen zu sammeln. Den Reiz an der analogen Fotografie findet er darin, eingeschränkt in seinen Mitteln zu sein und nicht zu wissen, ob die Fotos gelingen. „En Route“ lautet der Titel seiner Ausstellung in der Galerie Kurzweil: Zu sehen sind Alltagsszenen auf der Straße, in Bussen und an Wegkreuzungen in Afghanistan, im Jemen, in der Mongolei, im Sudan, in Dschibuti oder im Irak. (at)

Galerie Kurzweil | Fr, 20.12. | 18 bis 22.30 Uhr | Eintritt frei

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden