Foto: William van der Voort

Die nach einem dänischen Märchen benannten Esben And The Witch suchen seit über zehn Jahren nach der perfekten Mischung aus uniquer Theatralik, melancholischen Songs und verhalltem Gitarrensound. Nach ausufernden, beinahe doomigen Eskapaden besinnt sich die Band auf ihrer letzten Platte auf den reduzierten Post-Punk-Sound ihrer Anfänge: mitreißend, rau und ungeschliffen. Komplettiert wird der düster-schimmernde Abend durch den monumentalen Post-Rock von Kokomo aus Duisburg. (fr)

Klingt wie: Chelsea Wolfe, Swans, Emma Ruth Rundle

Oetinger Villa | Sa, 06.11. | 20 Uhr | 14 € (2G)

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden