Foto: Dennis Dirksen

2019 erschien „Broken“, die aktuelle Platte der schwedischen Indie-Rocker Friska Viljor. Darauf verarbeitet Sänger Joakim Sveningsson die Trennung von seiner Lebenspartnerin, in deren Folge auch seine vierköpfige Familie zerbrach. Fans der Band waren vor allem vom Sound überrascht: intime melancholische Songs, gepaart mit verträumten Indie-Klängen und Folk-Arrangements statt Rock-Kante. Als Support gibt’s frischen Wind aus der aktuellen Pop-Szene: Messina bringt ihr Debüt-Album „Sponsored Post“ und das von ihr selbst geprägte Genre Future-Art-Pop mit. (az)

Klingt wie: Johnossi, Nada Surf, Bob Hund

Centralstation (Halle) | Fr, 27.05. | 20 Uhr | 34 €

Win! Win! 2 x 2 Tickets

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden