Foto: Veranstalter

Seit September 2017 ist die AfD mit 92 Abgeordneten im Bundestag vertreten und inszeniert einen medienwirksamen Konfrontationskurs zu den etablierten Parteien. Doch was treibt die Rechtspopulisten hinter den Kulissen an – und ist die Fremdenfeindlichkeit eine geteilte Grundposition? Niemand kann darüber besser Auskunft geben als Franziska Schreiber, die noch 2017 im Vorstand der Jungen Alternativen, der Jugendorganisation der AfD, saß und kurz vor der Bundestagswahl aus der Partei austrat. (ct)

Offenen Haus (Rheinstraße 31) | Mi, 27.02. | 19 Uhr | 6 €

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden