Foto: Agora

Das Agora am Ostbahnhof kann auch Kultur! Das unterstreicht das Juniprogramm. Unter anderem zu Gast sind die vier jungen Roma-Musiker rund um Jimmy Mustafa aus Plemetina – einem Dorf unweit von Pristina im Kosovo. Musikalisch in der Tradition der Roma-Musik groß geworden und damit verbunden, schreckt das Quartett auch nicht davor zurück, Pop-Elemente einfließen zu lassen. Textlich thematisieren sie ihren Überlebenskampf im Alltag und äußern sich auch klar politisch („Auschwitz“). Intensiv, voller Energie. (ct)

Agora (Saal oder Open Air, je nach Wetter) | Fr, 21.06. | 20 Uhr | Eintritt frei, Spende willkommen

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden