Foto: Martin Fürbringer

Mit welcher Wucht ihr Proto-Punk Popkultur und Öffentlichkeit sprengen würde, ahnen Kai Sichtermann und Rio Reiser wohl nicht, als sie 1970 Ton Steine Scherben aus der Taufe heben. Der Songtitel „Keine Macht für Niemand“ hallt als linker Slogan weiterhin nach, während das Werk der 1985 aufgelösten Band bis heute als Bezugspunkt für unzählige Musiker gilt. Zum 50-jährigen Jubiläum bringt Sichtermann zusammen mit Funky K. Götzer (Schlagzeuger der „Scherben“ seit 1974) und dem Liedermacher Gymmick die legendären Stücke akustisch und neu interpretiert auf die Bühne. (mn)

Hoff-Art Theater | Fr, 29.01. | 20 Uhr | 20 €

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden