Foto: Karmic

Los Angeles‘ pulsierender Subkultur-Dschungel hat wieder was ausgespuckt. An wahrscheinlich keinem anderen Ort der Welt als der scheuklappenarmen US-Westküste hätte dieser Melting-Pot-Pop entstehen können. Das Quartett um zwei Sängerinnen mit souligen Stimmen veröffentlichte 2017 das Debüt „Phases“ und legt jetzt mit neuen Songs nach. Der dynamische Sound pendelt irgendwo zwischen Madonna zu ihren besten „Like A Virgin“-Zeiten, Rap-Features, Funk, EDM-Beats und der Queen des Schmachtens Lana Del Rey. (mn)

Klingt wie: ein Abend am Venice Beach

Bessunger Knabenschule (Keller) | Mi, 06.03. | 21.30 Uhr | Eintritt frei (Spende erwünscht)

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden