Foto: Stefan Postius

Das Talent wurde ihm in die Wiege gelegt: 1969 erblickt Aly Keïta in Abidjan als Teil einer ivorischen Musikerfamilie das Licht der Welt. Im Studium widmete er sich dem Balafon – einem westafrikanischen Instrument, das dem Xylofon ähnelt, jedoch um schwingende Resonanzkörper ergänzt ist. Heute gilt Aly Keïta als Meister seines Fachs. Im multiinstrumentellen Zusammenspiel mit Jan Galega Brönnimann (Bass, Klarinette, Saxofon et al.) und Lucas Niggli (Schlagzeug, Perkussion) schwingt sich der Jazz-Weltmusik-Sound zu einem schillernd-hypnotischen Erlebnis auf. (mn)

Bessunger Knabenschule (Halle) | Fr, 16.10. | 20.30 Uhr | 18 €

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden