Kalter Stakkato-Wave-Punk. Reduziert auf zwei Keyboards sowie ein minimalistisches Schlagzeug machen Komplikations auch mit ihrem neuen Album „Humans“ wieder ernst: Das Trio denkt Post-Punk nämlich ähnlich radikal wie manche historischen Vertreter des Genres, die Ende der 70er mit dem ersten Aufkommen von günstigen Synthesizern wie dem Korg MS-20 ihre Saiteninstrumente gegen Tasten tauschten. Dieser unerreicht groovige und düstere Sound hat bis heute nicht an Reiz verloren. (mh)

Klingt wie: Screamers, Kraftwerk, Bauhaus

Bessunger Knabenschule (Keller) | Fr, 22.02. | 21 Uhr | 8 €

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden