Foto: Berlin Story Verlag

Wie wurden aus braven Deutschen johlende und mordende Nazis? Diese Frage treibt immer noch um und ist unter dem Eindruck des wieder erstarkenden Rechtspopulismus von drängender Aktualität. Im Jahr 1934 sammelte der Soziologe Theodore Abel Aussagen von Nazis über ihre Herkunft und ihren Entwicklungsweg. So entstanden insgesamt 581 aufschlussreiche Biogramme. Eine Auswahl daraus wird am 27. Januar, dem Holocaust-Gedenktag, im Staatstheater vorgetragen. Um 16 Uhr findet zudem eine Podiumsdiskussion zum Thema „Meinungsfreiheit und Diktatur“ statt. (kzd)

Kammerspiele im Staatstheater Darmstadt | So, 27.01. | ab 10 Uhr | Eintritt frei

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden