Foto: pxhere.com

Bereits seit 1968 bietet diese Biennale der Lyrik ein Forum mit bundesweitem Renommee. Große Strahlkraft übt der Wettbewerb allen voran durch die jeweils mit 8.000 Euro dotieren Auszeichnungen aus. Gewidmet sind sowohl der Leonce-und-Lena-Preis als auch der Wolfgang-Weyrauch-Förderpreis dem Nachwuchs. Nur ab 1985 geborene Autoren dürfen auf die Bühne. Deren Dichtkunst lauschen und der Jury live über die Schulter schauen, könnt Ihr dieses Jahr in einer Onlineübertragung. (mn)

Livestream aus der Centralstation |  Sa, 27.03. | ab 9 Uhr | Eintritt frei, mehr Infos: literarischer-maerz.de

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden