Foto: Jan Ehlers

Im inspirierenden Hauptquartier der Darmstädter Sezession rückt Nikolaus Heydruck ein Piano in den Mittelpunkt. Umrahmt von Lautsprechern erklingt eine um das Instrument herum arrangierte Sechs-Kanal-Klangkomposition. Zu hören sind Improvisationen der weltweit gefeierten Makiko Nishikaze aus Japan. Während Kameras das Geschehen multiperspektiv aufzeichnen. Die experimentelle Performance soll ab Ende Dezember auf ateliersiegele.org digital verfügbar sein. (mn)

Atelier Siegele, später auf: ateliersiegele.org | Fr, 04.12. bis Sa, 06.12. (Aufzeichnung), ab voraussichtlich Ende Dezember digital verfügbar | Eintritt frei (Spende erwünscht)

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden