Foto: Lucid Void

Spätestens seit Bands wie Okta Logue und Wright ist das facettenreiche Genre Psychedelic in Darmstadt omnipräsent. Das Quartett Lucid Void passt da mit seiner fantastischen Debüt-EP „SAAT“ („Black Box“-Interview in der P-September-Ausgabe) bestens rein. Ihr hypnotischer Sound erinnert an Größen wie Can und Kyuss. Mal treibend, mal spacig, mal opulent, mal verträumt. Die Releaseparty im 806qm fiel wegen Corona leider aus, daher ist die Freude auf dieses Konzert umso größer. (obi)

Klingt wie: Brant Bjork, Colour Haze, Tangerine Dream

Centralstation (Saal) | Do, 15.10. | 20 Uhr | 11 €

Win! Win! 1 x 2 Tickets

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden