Foto: Molchat Doma

Weißrussland, ein ökonomisch wie politisch isolierter Staat, die sogenannte „letzte Diktatur Europas“, ist Herkunft der schärfsten New-Wave-Band der Stunde: Molchat Doma. Wie aus dem Nichts infiltrierte das aktuelle Album des Trios zu Jahresbeginn Youtube und zählt dort aktuell knapp 1,5 Millionen Abrufe. Die LP selbst ist derzeit in der fünften Auflage erhältlich. Zu Recht! Faszinierendes wie authentisches Post-Punk-Wave-Amalgam, über das sich der gespenstige Gesang Egor Shkutkos in dessen Muttersprache legt.(mn)

Klingt wie: Bauhaus, Joy Division, Motorama

Oetinger Villa | Sa, 12.10. | 20 Uhr | 12 €

Win! Win! 2 x 2 Tickets

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden