Foto: Sören Funk

Aaah, dieser eine Abend im Jazzclüb am linken Seine-Ufer … er war so fantastique, so jolie, so gypsy … leicht wie der Sommerwind, aber voll Energie und reinigend wie ein Hitzegewitter. Danke, Nid de Poule, dass Ihr den wilden, wilden Sommer nach Darmstadt bringt, mit pumpenden Viertelakkorden, vorwärtsstrebenden Kontrabasslinien, virtuosen Gypsyswingsoli und Billes chansoneskem und doch ungezähmtem Gesang. Wird schwer, dazu nur im Sitzen zu tanzen! (ct)

Klingt wie: Fred Alpi, Zaz, Carla Bruni

Hoff-Art Theater (Hof) | Fr, 21.08. | 18 Uhr | 10 € (ermäßigt: 5 €)

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden