Foto: Veranstalter

Durch Darmstadt spazieren und dabei Poesie lauschen – klingt nach Lustwandelei und 19. Jahrhundert? Klingt vor allen Dingen schön! Mithilfe des eigenen Smartphones führt dieses Distanzexperiment an die sprechenden Plätze der Innenstadt, und zwar per QR-Codes. Nach dem Scannen dieser können Flaneure sich die Gedichte der Darmstädter Autorin Ingrid Walter von Schauspielerin Nadja Soukup vorlesen lassen – an bekannten und unbekannten Orten in der Innenstadt. So entsteht ein „Poesie-Code von Darmstadt“. (lm)

Am Georg-Büchner-Platz + Luisenplatz + Marktplatz + vorm Staatsarchiv + im Herrngarten + am Einhornbrunnen | noch bis So, 25.10. | Eintritt frei (nur Handy zum Scannen der QR-Codes nötig)

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden