Foto: Bessunger Knabenschule

Weil es im Gewölbekeller des Jazzinstituts wohl weiterhin zu eng sein wird, geht das Gastspiel in der Knabenschule weiter. Zum Start der Herbstsaison spielt ein echter Hochkaräter der Szene auf: „Selten seit Zappa waren Anarchie und Disziplin, Jazz und Rock so stimmig vereint”, lobte der Rolling Stone Sebastian Gramss’ Band Underkarl. Mit ihren unkonventionellen Kompositionen fand die fünfköpfige Truppe um Kontrabass-Spieler Gramss sogar Eingang in die Lehrbücher für Jazz-Geschichte der Uni Weimar. Unbedingt Tickets im Vorfeld buchen! (mn)

Bessunger Knabenschule (Halle) | Fr, 21.08 | 20.30 Uhr | 18 €

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden