Foto: Sharp

Alles andere als kleinkariert: Die Kleidung – vom Polohemd bis zum Stiefel – ist schon längst der bunten und kahlen Szene entkommen, nur die Kombinationen und der Haarschnitt grenzen noch zum Mainstream ab. Musikalische Vorurteile dagegen müssen abgebaut werden: Denn auch wenn Punk und Ska für viele die Einstiegsdrogen waren, ließ man sich gerne von Early Reggae und Northern Soul anstecken. Dieser Abend bietet die nächste Gelegenheit, Tanzbein schwingenden S.H.A.R.P.-Skins nachzueifern. Und die antifaschistischen Punk-Gassenhauer lassen sich schnell mitgrölen! (sf)

Klingt wie: Tougui Selecta (Strasbourg), Nick Loaded (Mannheim), Shock Travolta und Duke J (S.H.A.R.P. Darmstadt)

Bessunger Knabenschule (Keller) | Sa, 07.03. | 21 Uhr | 5 €

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden