Foto: Darmstädter Freies Theater Ensemble

Vornamen machen Welt: Man denke an Alpha-Kevin oder seinen bürgerlichen Gegenspieler Justus. Das Stück „Der Vorname“ wurde bereits zweimal verfilmt und ist nun in einer speziellen Zoom-Version des Darmstädter Freien Theater-Ensembles zu sehen: Freunde und Familie sind zu Gast, sie kennen sich zum Teil seit Kindertagen. Die Stimmung kippt, als klar wird, dass der noch ungeborene Junge einen historisch durchaus vorbelasteten Namen erhalten soll: Adolf. Das Treffen läuft aus dem Ruder, aus kleinen Rissen werden große Gräben. (tl)

Zoom-Konferenz aus dem Theater Moller Haus | Do, 25.02. + Fr, 26.02. | 20 Uhr | 18,60 €, Tickets online über der-vorname.online/zoom, der Link zum Livestream wird nach Ticketkauf per Mail zugeschickt.

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden