Foto: Verena Brüning

Während „Der Abfall der Herzen“, sein 2018er Werk, nostalgisch in die 90er entführte, lenkt Thorsten Nagelschmidt mit Roman Nummer vier den Blick aufs Jetzt. „Arbeit“ ist ein rasantes Destillat aus Erzählsträngen rund um das turbulente Berliner Nachtleben. Der Coup: Die Protagonisten sind keine romantisierten DJs, Künstler oder Popstars, sondern Randfiguren. Taxifahrer, Türsteher, Sozialarbeiter, eine Kioskmitarbeiterin – „all jene, die nachts wach sind und ihren Job erledigen, während Studenten, Touristen und Raver feiern“. Spannend! (mn)

Centralstation (Saal) | Di, 30.06. | 20 Uhr | 10 €

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden