Foto: TU Darmstadt

Fake News, Datenkraken und neue Technologien: Das Internet hat es momentan nicht gerade leicht bei den kritisch-hinterfragenden Deutschen. Gut so, denn eigenverantwortliches Handeln setzt fundiertes Wissen voraus. Dieses kann beim Wissenschaftstag über „Neues aus der Cybersicherheitsforschung“ vertieft werden: Das in Darmstadt ansässige Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit (CRISP) lädt zum Dialog zwischen Bürgern und Experten inklusive spannender Einblicke in die aktuelle Forschung ein. (lm)

Centralstation (Halle) | Mo, 11.03. | 19 Uhr | Eintritt frei

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden