Foto: Xul Solar

„Ein fast zu perfektes Debüt-Album“ hätten Xul Zolar 2018 abgeliefert, schwärmte die Spex. Die Platte ist eine wunderbare Hommage an die 80er, an den Sound von Größen wie Talking Heads und Pet Shop Boys. Damals, als sich Post-Punk und Synthie-Pop entlang von Electronica zu pulsierenden Hybriden und bis heute nachhallenden Ohrwürmern formten. Auf „Fear Talk“ fängt das Quartett vom Rhein das schmachtende Flair jener Dekade perfekt ein und vereint Nostalgie mit zeitgeistiger Produktion, die Tanzlust weckt. (mn)

Klingt wie: New Order, Phil Collins, Sohn

Schlosskeller | Do, 26.09. | 21 Uhr | Eintritt frei (Spenden erwünscht)

Partyamtlogo

 

Artikel drucken Artikel versenden