Foto: Veranstalter

Nur zwei Alben konnten Renft (auch als Klaus Renft Combo bekannt) Mitte der 70er veröffentlichen, bevor sie mit systemkritischer Rockmusik im Visier der DDR-Staatsführung landeten. 1975 folgte dann das Verbot der Band – nachdem Versuche, die aufkeimende, vitale Szene ideologisch zu vereinnahmen, gescheitert waren. Das Momentum der Subkultur und deren Relevanz für die gesellschaftlichen Umbrüche im SED-Staat war jedoch nicht aufzuhalten. Lebendiger Vortrag des Musikwissenschaftlers Dr. Lothar Jahn entlang vieler Hörbeispiele, Bilder und Videos. (mn)

Bessunger Knabenschule (Halle) | Fr, 02.10. | 20 Uhr | 10 €

Partyamtlogo

 

Video ansehen Artikel drucken Artikel versenden