Das Kulturwohnzimmer „Kukicha“ (R.I.P.)

„Das Besondere meines Konzepts ist, dass ich in jedem Menschen einen Künstler sehe, der sich verwirklichen sollte. Ich biete hier eine Chance dazu und den Raum – Raum im doppelten Sinn. Für mich gibt es nicht die kapitalistische Trennung: Verkäufer versus Konsument, Bühne versus Rampe, Kunstwerk versus Betrachter. Die Übergänge sind fließend.“ Das sind die […]

Mehr