Pioniere, Wortkünstler und Baumeister

Unsere Kunst-Highlights für Dezember 2019 und Januar 2020

Foto: Sibylle Maxheimer

Dienliches Design

„Das Anspruchsvolle ist wohl das Einfachste und das Einfachste deshalb auch immer das Beste.“ Nach diesem Credo schuf Wilhelm Wagenfeld (1900–1990), einer der bedeutendsten Pioniere des deutschen Industriedesigns, Alltagsgegenstände für Haus und Küche. Von seinen Lehrjahren am Bauhaus geprägt, legte er Wert auf Zweckdienlichkeit, Schlichtheit und Formklarheit. Das Institut für Neue Technische Form widmet dieser Designikone, als die er die 1920er- bis -70er-Jahre maßgeblich prägte, eine Ausstellung zum Ausklang des Bauhaus-Jahres.

bis 23.02.2020

Institut für Neue Technische Form e. V. (INTeF), Friedensplatz 11

www.institut-fuer-neue-technische-form.de

 

 

Foto: Aljoscha Elsaesser

Weltabgewandter Wortkünstler

Der Literat Arno Schmidt steht im Zentrum eines Ausstellungs- und Veranstaltungskonglomerats, das von Lehrenden und Studierenden aus Darmstadt zusammengestellt wurde. Bissigster Autor der Nachkriegszeit, Provokateur und Wortjongleur: Von den Konservativen wurde er aufgrund seiner wortgewandten Freizügigkeit gescholten und von der städtischen Umtriebigkeit seines dreijährigen Gastspiels in Darmstadt in ländlichere Ruhe vertrieben. Wer dieser eigenwillige Zeitbeobachter war, das leuchten Bildzeugnisse, Lesungen und Vorträge aus.

bis 05.12.2020

Halle 2 – TU Darmstadt, Alexanderstraße 4, S1 09 Halle 2

www.seltsametage.de

 

 

Foto: Bernhard & Meyer

Engel mit Ecken

Invaliden mit Flügeln: Engel, denen Splitter, Risse und Löcher die Gebeine malträtieren. Bernhard & Meyer puzzelt aus Fundsachen Engelfiguren voller Lebensgeschichten. Die stecken in den Materialien, die, ihrer ursprünglichen Funktion enthoben, zu Lichtgestalten verwandelt werden. Seit 2014 schon beschäftigt den Darmstädter Künstler das Engel-Thema. Für eine Weihnachtsschau okkupieren seine staksigen Schutzwesen das Atelierhaus, um die christlich tradierte Weihnachtsgeschichte von der Geburt Jesu tabubefreit umzudeuten.

21.12.2019 bis 05.01.2020

Atelierhaus, Riedeselstraße 15

www.atelierhaus-darmstadt.de

 

 

Foto: Arián Irsula

Kosmische Kompositionen

Geologie, Kosmologie oder Kartografie – Fotografie, Malerei oder Materialschlacht? Die Bilder von Arián Irsula geben Rätsel auf: Wie sind sie gemacht? Wie lassen sie sich einordnen? Vielleicht muss weder das eine noch das andere sein – sondern man lässt sich vom Baumeister der Welten, wie Irsula sich selbst bezeichnet, entführen in die Eleganz fließender Formen und Farbstrukturen. Zeitgleich sind in der frisch eröffneten Galerie im „HUB31“ doppeltbelichtete Fotografien von El Rolé zum Thema #constructingnewworlds zu sehen.

bis 15.01.2020

Galerie „HUB31.art“, Hilpertstraße 31

www.hub31.art

 

Foto: Hessen Design

Bauhaus meets Mathildenhöhe

Kurz vor Ende des Bauhaus-Jahres mischt sich der Fachbereich Gestaltung der Hochschule Darmstadt lebhaft in die landesweite Erinnerungsdiskussion ein: Neben audiovisuellen Rauminstallationen bieten die Studierenden Führungen zu historischen Orten in Darmstadt an, an denen das Schicksal des Bauhauses mit dem der Mathildenhöhe verknüpft ist. Eine Ausstellung im Designhaus richtet humorvoll überraschende Blicke auf wenig beachtete Hintergründe, Konflikte und Beziehungen zwischen den beiden namhaften Kulturinstitutionen.

bis 05.01.2020

Designhaus, Eugen-Bracht-Weg 6

www.hessendesign.de

 

Foto: Simon Speiser

Fantastischer Vogelflug

Durch den Regenwald Ecuadors und Brasiliens fliegen? Simon Speiser macht’s möglich. Seine virtuelle Collage, die im Rahmen der Videoreihe „Ozeanische Gefühle“ im Hessischen Landesmuseum Darmstadt zu sehen ist, lädt ein zum virtuellen Flug durch Dschungeltiefen. Mithilfe einer VR-Brille kann sich der Betrachter selbstständig durch seinen „Sparkling Forest“ manövrieren. Speisers Pixel-Wald entspringt einem Science-Fiktion-Narrativ, in dem eine Vogelart mit telepathischen Fähigkeiten der Ausbeutung durch den Menschen entgeht.

01.12.2019 bis 05.01.2020

Hessisches Landesmuseum Darmstadt (Videoraum), Friedensplatz 1

www.hlmd.de

 

In Darmstadt

In Darmstadt:

Deutsches Polen-Institut, Residenzschloss Darmstadt: „Władysław Bartoszewski (1922–2015) Widerstand – Erinnerung – Versöhnung“ (Lebensstationen eines großen Politikers und Brückenbauers zwischen Deutschland und Polen, bis 17. Januar 2020) www.deutsches-polen-institut.de

Galerie Netuschil: „Vor der Kunst – Bilder einer Ausstellung“ (Elf Kunstschaffende mit Malerei, Fotografie, Grafik, Zeichnung, Collage und Skulptur, bis 18. Januar 2020) www.galerie-netuschil.net

Keller-Klub (Künstlerkeller) im Schloss: „ Ikarus‘ Traum“ (Malerei von Ulrike Rothamel, bis 05. Januar 2020) www.keller-klub.de

Kunst Archiv Darmstadt: „Der Bogenschütze als Emblem der Avantgarde“ (Ausstellung über den Silhouettenschneider Ernst Moritz Engert, bis 13. Dezember 2019) www.kunstarchivdarmstadt.de

Kunstfabrik „bhf2“: „Set in motion“ (Arbeiten von neun Fotograph*innen der Fotorunde Susa Templin, bis 12. Januar 2020) www.kunstfabrik-darmstadt.de

Kunstforum der TU Darmstadt: „Paul Meissner. Ein Architekt zwischen Tradition und Aufbruch“ (bis 19. Januar 2020) www.tu-darmstadt.de/kunstforum

Kunsthalle: „Bauhaus und die Fotografie. Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst“ (international besetzte Gruppenausstellung, bis 05. Januar 2020) www.kunsthalle-darmstadt.de

Offenes Haus: „Erlebnisse des Lebens“ (Malereien von Sigrid Esselborn und Verona Sobonja, bis 18. Dezember 2019) www.evangelisches-darmstadt.de

Prinz-Emil-Schlösschen: „Rot, Rot, Rot“ (Malerei, Grafik, Fotografie, Design und Wortkunst von Anne-Kathrin Matz, Feh Reichl, Iris Welker-Sturm, Mara Danné, MJC Wichmann, Ute C. Rühl und Volker Hilarius, bis 31. Januar 2020) www.impuls-art.de

Waldfriedhof: „leben aus gestorben“ (Kunst zum Thema „Leben und Tod“, an jedem ersten Sonntag im Monat von 11 bis 16 Uhr, bis 01. Dezember) www.lebenausgestorben.de

 

Out of Darmstadt:

Damenbau, Staatspark Fürstenlager, Bensheim-Auerbach: „Vielfalt“ (Ausstellung der Gruppe „KuBeArt“ der Kunstfreunde Bergstraße e. V., bis 12. Januar 2020) www.kunstfreunde-bergstrasse.de

Kirchnerhaus Aschaffenburg: „Blickwechsel – Kirchner ׀ Picasso“ (Porträt und Figur in Papierarbeiten zweier Meister, bis 1. März 2020) www.kirchnerhaus-aschaffenburg.de

 

Artikel drucken Artikel versenden