Kultur in Rhein-Main-Neckar

Das P schaut für Euch über die Stadtmauern. Hier werden erwähnenswerte und monatsaktuelle Veranstaltungen im Rhein-Main-Neckar-Gebiet – in erster Linie Konzerte, aber auch Theateraufführungen, Ausstellungen, Lesungen und so weiter – kurz und knackisch vorgestellt.

Foto: Rook

The Sugarhill Gang (New York)

Absolute Larger-Than-Life-Legenden. Vor 40 Jahren veröffentlichten The Sugarhill Gang den Song „Rapper’s Delight“, der zur Blaupause und Hymne des HipHop werden sollte. Einmalige Chance, Musikgeschichte live zu erleben!

Schlachthof Wiesbaden (Kesselhaus) | Mo, 01.07. | 21 Uhr | 33 €

Win! Win! 2 x 2 Tickets

Thom Yorke (UK)

Dass sich Kreativität nicht bändigen lässt, beweist Thom Yorke stets auf Neue mit seinen Solo-Veröffentlichungen in Radiohead-Pausen. Seine Platten „The Eraser“ und „Tomorrow’s Modern Boxes“ inszeniert Yorke auf dieser Tour im Zusammenspiel mit dem Visual-Künstler Tarik Barri.

Jahrhunderthalle, Frankfurt | Mi, 03.07. | 20 Uhr | ab 50,60 €

Invsn (Umeå)

Für seine Post-Punk-Band Invsn hat der nimmermüde Refused-Sänger Dennis Lyxzén mit Mitgliedern von Lykke Li und International Noise Conspiracy ein absolutes Supergroup-Line-up rekrutiert, um auf der Platte „The Beautiful Stories“ eine Lanze für den Humanismus zu brechen.

Schon Schön, Mainz | Fr, 05.07. | 20 Uhr | 14 €

Beirut (Santa Fe)

Mit seinem Debüt „Gulag Orkes­tar“ löste Zach Condon alias Beirut vor 13 Jahren ein Balkan-Folk-Hype aus. Auf seinem neuem Album „Gallipoli“ hat der reisefreudige Pop-Komponist seinen Eindrücken und Entdeckungen wieder einmal ein opulentes Klangkostüm geschneidert.

Volkspark Mainz | Sa, 13.07. | 19 Uhr | ab 37 €

The National (New York)

Die Meister der Schwermut sind zurück. „I Am Easy To Find“ markiert als achtes Album den Moment, in dem die Indie-Rock-Band mit ihrem Werk über die Musik hinauswächst. Die Platte wird von einem Kurzfilm des oscarnominierten Regisseurs Mike Mills begleitet. Beeindruckend!

Jahrhunderthalle, Frankfurt | Mo, 15.07. | 20 Uhr | ab 51 €

Gus Dapperton (New York)

Mit Dream-Pop-Songs und neongrünen Haaren begeisterte Dapperton vor zwei Jahren die Massen auf Youtube. Jetzt erschien seine Platte „Where Polly People Go To Read“ beim Label Awal, das auch Größen wie Moby und Thom Yorke im Portfolio hat. Spannend!

Schlachthof Wiesbaden (Kesselhaus) | Mi, 17.07. | 20.30 Uhr | 25 €

Bon Iver (USA)

Die Gallionsfiguren der internationalen Folk- und Indie-Szene um Justin Vernon spielen an diesem Abend ihr einziges Deutschland-Konzert mit zwei Sets. Absolute Ausnahmeband. Sensationell!

Schlachthof Wiesbaden (Kulturpark) | Fr, 19.07. | 20.30 Uhr | 55 €

Frank Turner & The Sleeping Souls (Winchester)

„Open Air im Kulturpark Schlachthof“, Tag zwei. Auf everybody‘s darling Frank Turner und seinen Mix aus Indie, Rock, Folk und Punk können sich spätestens seit der aktuellen Platte „Be More Kind“ so ziemlich alle einigen. Mit am Start: die gerade aus der Asche auferstandenen Muff Potter.

Schlachthof Wiesbaden (Kulturpark) | Sa, 20.07. | 17.30 Uhr | ab 40 €

Win! Win! 2 x 2 Tickets

Listener (Kansas City)

Listener sind wunderbar gut und wunderbar herzlich. Als Einmann-HipHop-Projekt gestartet, haben Dan Smith und seine Mitmusiker mittlerweile einen ganz eigenen Stil kreiert, irgendwo zwischen Punkrock, Post-Rock, Indie und Folk – oder wie sie es selbst nennen: Talk Music.

Schon Schön, Mainz | Mi, 24.07. | 20 Uhr | 12 €

Golden Dawn Arkestra (Saturn)

Seid Ihr bereit für einen intergalaktischen Afro-Funk-Space-Trip? Das bis zu 20 Musiker umfassende Kollektiv beamt Euch in der Tradition von Sun Ra und Sly Stone mit Psychedelic-Disco-Sounds komplett weg. Irre gut!

Schlachthof Wiesbaden (Kesselhaus) | Mi, 31.07. | 20.30 Uhr | 15 €

Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi (DE)

Die wohl eigenwilligste HipHop-Band der Republik live im charmanten Hinterhof des vor wenigen Monaten wiedereröffneten KUZ Mainz. Wird cool!

KUZ Mainz | Sa, 03.08. | 18 Uhr | 25 €

Nofx (Los Angeles)

Mit der wohl hitlastigsten Diskografie aller Skate-Punk-Bands tingeln Fat Mike und Co. seit Jahren um den Globus – nicht ohne mit ihrem satirischen Humor auch mal an die Grenzen des guten Geschmacks zu stoßen. Berühmt-berüchtigt und absolut Kult.

Schlachthof Wiesbaden (Halle) | Mo, 05.08. | 20 Uhr | 32 €

Get Well Soon (Mannheim)

Konstantin Gropper führt Euch mit orchestralen Harmonien an den Abgrund. Der geniale Multiinstrumentalist widmet sich mit dem neuesten Album seiner Band der Angst, dem Schrecken, dem Unheimlichen.

Palmengarten, Frankfurt | Di, 13.08. | 19.30 Uhr | 29 €

Volk im Schloss

Kultur und Konzerte in historischer Kulisse. Das Open Air mit facettenreichem Programm aus Theater, Kabarett, Performance, Kulinarik und Konzerten bringt dieses Jahr Pop-Geschichte auf die Bühne: The Baseballs arrangieren als Rockabilly-Trio internationale Hits von Rihanna bis Britney Spears eigenwillig neu. Auch cool: junger HipHop von Teesy, die Ska-Veteranen Frau Doktor und frischer Swing von Frollein Smilla.

Schloss Dornberg, Groß-Gerau | Fr, 23.08. bis So, 25.08. | Eintritt frei

Radare (Wiesbaden)

Mit „Der Endless Dream“, Album Nummer vier, ergründen Radare die Irrungen und Wirrungen jugendlicher Sehnsüchte – vertont von Songs, die mit synthetischen Drones, sanften Bläsern und hypnotischen Ennio-Morricone-Gitarren der Soundtrack eines beklemmenden Mystery-Streifens sein könnten.

Schon Schön, Mainz | Fr, 30.08. | 20 Uhr | 10 €

 

Artikel drucken Artikel versenden