Kultur in Rhein-Main-Neckar

Das P schaut für Euch über die Stadtmauern. Hier werden erwähnenswerte und monatsaktuelle Veranstaltungen im Rhein-Main-Neckar-Gebiet – in erster Linie Konzerte, aber auch Theateraufführungen, Ausstellungen, Lesungen und so weiter – kurz und knackisch vorgestellt.

Foto: Erik Ohlsson und Magnus Larnhed

Palais Schaumburg (Hamburg)

Nur vier, zugegeben sehr umtriebige Jahre haben Palais Schaumburg nach ihrer Gründung 1980 gebraucht, um sich ihren festen Platz in der Erzählung deutscher Popgeschichte zu sichern. Dass die dadaistische NDW-Band jetzt, 35 Jahre nach ihrer Auflösung, wieder Konzerte spielt, gleicht einer Sensation.

Nachtleben, Frankfurt | Di, 02.04. | 20.30 Uhr | 35 €

 

She Past Away (Bursa)

Trockener Bass, monotone Schlagzeug-Beats, kühle Synth-Flächen und eine entrückte, hallende Stimme. Mit Texten in ihrer Muttersprache ist das Duo aus Darmstadts türkischer Partnerstadt nicht nur eine der eigenständigsten, sondern auch authentischsten Cold-Wave-Bands überhaupt.

Schlachthof Wiesbaden (Kesselhaus) | Fr, 05.04. | 20 Uhr | 25 €

 

EA80 (Mönchengladbach)

Zum 20. Geburtstag des Ventil Verlags (Martin Büsser, Linus Volkmann, Roger Behrens, „Testcard“ et cetera) spielt die konsequenteste Punkband des Landes eines ihrer extrem seltenen Konzerte. EA80 verweigern sich seit 40 Jahren jedem Mechanismus der Musikindustrie (keine Interviews, keine Labels, kein Merchandise) und füllen dennoch Hallen. Mega!

KUZ Mainz | Sa, 06.04. | 20 Uhr | 12 €

 

Bilderbuch (Wien)

Dass ihnen derzeit kaum eine andere Band das Wasser reichen kann, haben die Wiener Buben gerade mal wieder – gaaaanz locker – bewiesen. Nicht nur eine, gleich zwei smarte, super eigenständige, super coole Platten haben Bilderbuch kürzlich rausgehauen. Viel Spaß mit „Mea Culpa“ und „Vernissage My Heart“ live!

Capitol Theater, Offenbach | Mo, 08.04. | 20 Uhr | ab 39 €

 

Martha (Durham)

Mega lockere Band, die vor allem eins richtig gut kann: geile, melodische Punk-Songs mit Pop-Kante schreiben. Bevor es für die Aufnahmen zu „Love Keeps Kicking“, dem dritten Album, ins Studio ging, wurde offensichtlich viel The Thermals, Ted Leo, Marked Men und Billy Bragg gehört.

Schlachthof Wiesbaden (Kesselhaus) | Di, 09.04. | 20 Uhr | 16 €

 

„goEast“ (Festival des mittel- und osteuropäischen Films)

Über 100 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme laden an sieben Tagen zum Entdecken und Kennenlernen Osteuropas ein. Ob Arthouse oder Mainstream: Das Wiesbadener Filmfestival begeistert immer wieder mit spannenden Positionen sowie kulturellen und gesellschaftlichen Einblicken.

Wiesbaden (+ Mainz + Frankfurt + Darmstadt) | Mi, 10.04. bis Di, 16.04. | Details unter www.filmfestival-goeast.de

 

Gurr (Berlin)

Wenn Laura Lee und Andreya Casablanca ihre Gitarren umschnallen, bleibt kein Auge trocken. Surfiger Garage-Pop mit verboten hoher Ohrwurm-Dichte. Knaller Live-Band.

Schon Schön, Mainz | Do, 11.04. | 20 Uhr | 17 €

 

Die Goldenen Zitronen (Hamburg)

Wenn die Goldies eine neue Platte machen, weiß man, irgendwas läuft wieder gehörig schief da draußen. Schorsch Kamerun und Band positionieren sich mit ihrem neuen Album „More Than A Feeling“ wieder mal als Korrektiv. Im Visier: postfaktischer Irrsinn, Mauern, Grenzen und Polizeischlagstöcke.

Karlstorbahnhof, Heidelberg | So, 14.04. | 20 Uhr | 25 €

 

Ilgen Nur (Hamburg)

Auf das bald erscheinende Debütalbum der Slacker-Rockerin darf man gespannt sein. Schon die erste EP „No Emotions“ war ein ziemlich lässiger Kracher mit coolem Lo-Fi-Vibe, der an Courtney Barnett und Kate Nash denken lässt.

Schon Schön, Mainz | Di, 16.04. | 21.30 Uhr | Eintritt frei (Spenden erwünscht)

 

Kakkmaddafakka (Bergen)

Bei dem Bandnamen muss man gar nicht viel erklären: Die bis zu zwölf Jungs brennen auf der Bühne ein wildes Gaga-Feuerwerk aus Sixties, Pop, Punk und Funk ab. Das klingt nach ordentlichem Rabbatz. Ist es auch! Kommen mit aktuellem Album „Hus“.

Schlachthof Wiesbaden (Halle) | Mi, 17.04. | 20 Uhr | 25 €

Win! Win! 2 x 2 Tickets

 

Millencolin (Örebro)

Die vier Schweden gehören zu den wenigen Bands, die es geschafft haben, über den immensen Skatepunk-Hype der 90er hinaus stets relevant zu bleiben. Seit nun fast 30 Jahren sind Millencolin durchgehend am Start und haben gerade mit „SOS“ ihr neuntes Album veröffentlicht. Fetzt!

Schlachthof Wiesbaden (Halle) | Do, 25.04. | 20 Uhr | 32 €

Win! Win! 2 x 2 Tickets

 

Linus Volkmann (Köln)

Der frechste, aber auch klügste Musikjournalist der Republik will das letzte große Geheimnis unserer Zeit dechiffrieren: „Sprengt die Charts! Wie werde ich Popstar – und warum?“ heißt sein neuestes Programm. Selten lagen Wahn und Entertainment so nah beieinander!

KUZ Mainz | Do, 25.04. | 20 Uhr | 14 €

 

Artikel drucken Artikel versenden