Foto: Jan Ehlers

Was haben das Heinerfest, das Café Petermann und das 603qm gemeinsam? Nicht viel, außer man betrachtet Darmstadt aus der Heinerismus-Perspektive. Fotografie trifft hier auf Holz- und Lackier-Handwerk.

Die aus Groß-Zimmern stammende, im Martinsviertel lebende Künstlerin Eva Ullrich will mit ihren Werken Orte und Momente der Heiner-Metropole sichtbar machen und festhalten. „Es sind Motive, oft im Detail aufgenommen, an denen wir tagtäglich vorbeigehen, die in Vergessenheit geraten sind oder die viele keines Blickes würdigen.“

Die Idee, für Heinerismus Fotos zu schießen und diese auf kleine Holzblöcke zu bannen, entstand bei dem Versuch, nach dem Umzug aus der Weltstadt New York ins „Dorf“ Darmstadt heimische Wurzeln zu entwickeln. Der Kulturschock musste verdaut und der Hund täglich Gassi geführt werden.

„Es gab damals nur zwei Möglichkeiten für mich: Entweder gleich wieder weg oder ich lerne diese Heinerstadt lieb zu gewinnen“, blickt Eva zurück. Auf ihren Streifzügen durch unbekannte Straßen und Gassen war neben Mr. Poons, einer wilden Promenadenmischung, den Eva auf Teneriffa gefunden und bei sich aufgenommen hat, „die Kamera immer in meiner Jackentasche“.

Die dabei und über die Jahre entstandenen Motive leimt Eva, die in Philadelphia freie Malerei studiert hat, auf 10 x 15 cm große Holzblöcke. Anschließend werden in einzelnen Arbeitsschritten nacheinander bis zu acht Schichten Lack aufgetragen. Sind diese getrocknet, wird jedes Stück von Hand von grob auf fein geschliffen. Dadurch entsteht eine fast 3D-ähnliche Tiefe.

„Vieles wie die ,Zweite Heimat’, das 603 oder das Blumen existiert nicht mehr. Eigentlich sind Heinerismus-Objekte Zeitzeugen Darmstadts“, fasst Eva ihr Hobby lächelnd zusammen. Im August wird es eine Ausstellung geben, in der erstmals auch andere Formate zu sehen sein werden, erklärt Eva noch – bevor sie sich mit der Kamera und Mr. Poons wieder auf die Suche nach neuen Motiven begibt.

www.heinerismus.de

www.evakunst.com

Im Laden: bei Elisabeth Suppkult und im Atelier Aufschnitt

Artikel drucken Artikel versenden