Überwältigende Schönheit und Zerbrechlichkeit

Kunst Rhein-Main im Oktober

 

Foto: Frankfurt Freitagsküche

Bahnhofsviertel digital

Unter Augmented Reality, kurz AR, versteht man die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Entsprechend haben sich die Macher:innen des Kunstprojekts „Augmented Bahnhofsviertel“ eine digital erweiterte Wahrnehmung im Stadtbereich und rund um den Frankfurter Hauptbahnhof zum Ziel gesetzt. Die AR-Arbeiten können mit mobilen Geräten – zum Beispiel Handys – an entsprechend markierten Orten im Bahnhofsviertel aufgerufen werden und laden damit zu künstlerischen Interventionen im konkreten öffentlichen Raum der Stadt Frankfurt ein.

auch im Oktober

Bahnhofsviertel, Frankfurt

broadcastfromthekitchen.de

 

Foto: Städel Museum, Norbert Miguletz

Skulpturen am Mainufer

Im neu eröffneten Garten präsentiert das Frankfurter Städel 14 Skulpturen, darunter eine Arbeit des dänisch-norwegischen Künstlerduos Elmgreen & Dragset. Die Freiflächen um das Museumsgebäude wurden nach einem Entwurf des Berliner Landschaftsarchitekturbüros Levin Monsigny neu gestaltet. So stehen die Skulpturen auf Sandsteinsockeln in mit Efeu und Weißblühern bepflanzten Feldern – und Sitzgruppen laden zur Kunst- und Naturbetrachtung ein. Der Eintritt zum Skulpturengarten am Mainufer ist übrigens frei.

(besonders schön) im Oktober

Städel Museum, Frankfurt

staedel.de

 

Foto: Liebieghaus Skulpturensammlung

Weißes Gold

Bereits im Altertum galt Elfenbein als kostbarer Stoff. Schmuck und Marienfiguren wurden aus dem weißen Material, aus dem Stoß- und Eckzähne von Elefanten und anderen Säugetieren bestehen, gefertigt. Auch heute ist Elfenbein wertvoll, der Handel nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen aber eingeschränkt unter anderem auf Gegenstände, die vor dem 1. Juni 1947 hergestellt worden sind. Mit der Schau „Splendid White“ zeigt das Liebieghaus Frankfurt die mehr als 200 historische Stücke umfassende Elfenbeinsammlung des 2020 verstorbenen Mäzens Reiner Winkler, darunter großformatige Reliefs mit christlich-religiösen Motiven aus der Barockzeit.

bis 08. Januar 2023

Liebieghaus Skulpturensammlung, Frankfurt

liebieghaus.de

 

Foto: Susan Schuppli

Winter is coming

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Die Ausstellung „Ewiges Eis“ im Sinclair-Haus Bad Homburg handelt von der Faszination eisiger Welten und abgeschiedener Gletscherlandschaften. Besucher:innen sind eingeladen, die Kältezonen der Erde, die Besonderheiten ihrer Lebensräume und die verschiedenen Formen von Eis und Schnee zu erkunden. 17 künstlerische Positionen verdeutlichen, wie nah überwältigende Schönheit und Zerbrechlichkeit der schwindenden Eismassen beieinanderliegen, welche Rolle dabei der Mensch spielt und wie wir das „ewige“ Eis angesichts der Klimaerwärmung (noch) retten können.

bis 12. Februar 2023

Museum Sinclair-Haus, Bad Homburg

kunst-und-natur.de

 

Artikel drucken Artikel versenden