P fürs Ohr: Samba Gueye gibt Euch in unserem brandneuen Podcast „Parole P“ spannende Einblicke in die Darmstädter Kulturszene. Einmal im Monat kommen Kulturschaffende und Künstler*innen aus der Stadt zu Wort und berichten, was sie gerade bewegt.

In Folge 2 teilt die Schauspielerin und Musikern Anabel Möbius (Staatstheater Darmstadt, Alle werden fallen) ihre Gedanken zum Thema Solidarität. Danach erzählt die Entertainerin Aurora Demeehl davon, wie sie ihren täglichen Livestream aufgebaut hat. Matin Nawabi gibt einen Einblick in die Situation in der Oetinger Villa. Außerdem werden der rechtsextreme Post des Bembel-With-Care-Gründers und dessen Folgen thematisiert. Zum Schluss informiert Philip Schmid (GEW) über kommende antirassistische Aktionen in Darmstadt, die im Rahmen des “festival contre le racisme” stattfinden.  

Folge 1 findet Ihr hier.

 

Foto: Johanna Amberg

Samba Gueye

Neben Journalismus – handfeste Erfahrungen sammelte er bereits bei der „taz“ – begeistert sich Samba für Musik. Er spielt in den Darmstädter Bands Lucid Void und Milvus, tritt solo als Junes OD auf und veranstaltet Konzerte. In der Kulturkneipe Sumpf steht er mitunter hinter der Theke. Fürs P hört Samba sich ab sofort im Kulturgeschehen der Stadt um.

 

Artikel drucken Artikel versenden