Grafik: Stadt Darmstadt

1902 wurde das Oberwaldhaus von Stadtbaumeister Franz Frenay und Johann Kling im Stil des Historismus als Ausflugslokal errichtet. Von 1945 bis 1950 betrieben die Amerikaner dort einen Club. Von 1952 bis 1960 nutzte die Stadt Darmstadt das Haus als Flüchtlingslager für Ostvertriebene. Seit 1972 ist das Oberwaldhaus wieder Restaurant (und mittlerweile auch ein kleines Hotel mit acht Doppelzimmern).