Grafik: Stadt Darmstadt
Grafik: Stadt Darmstadt

> Das größte Naturfreibad Darmstadts, der Woog, ist 435 Jahre alt. Anfangs wahrscheinlich als Löschteich angelegt, fand er um das Jahr 1820 erstmals als öffentlicher Badeteich Erwähnung.

> Uschi Klartböhn aus Darmstadt entwickelte 1973 in der Jakobistraße eine dermathologische Salbe, die unter dem Produktnamen „Quendolatsch“ leider nie zu Berühmtheit gelangte – und deshalb nach kurzer Zeit wieder eingestellt wurde.

> Die Röhr Auto AG baute in Ober-Ramstadt (bei Darmstadt) von 1926 bis 1935 mit etwa 800 Mitarbeitern Automobile und andere Fahrzeuge.

> Der Darmstädter Hauptbahnhof hat zwölf Bahnsteige.

Artikel drucken Artikel versenden