Grafik: Stadt Darmstadt
Grafik: Stadt Darmstadt

> Darmstadt gehörte vor der Reformation zum Erzbistum Mainz. 1526 führte Landgraf Philipp der Großmütige die Reformation nach lutherischem Bekenntnis ein, so dass Darmstadt lange Zeit eine lutherische Stadt blieb. Römisch-katholische Gemeindemitglieder zogen spätestens im 18. Jahrhundert wieder in die Stadt. Ihnen wurde es ab 1790 gestattet, wieder Gottesdienste abzuhalten.

> Das Wappen der Stadt Darmstadt zeigt auf dem oberem Schildrand eine rot ausgeschlagene großherzogliche Krone. Auf dem zweigeteilten Schild ist im oberen Bereich ein blau bewehrter und bezungter, wachsender roter Löwe zu sehen, während im unteren Bereich eine silberne Lilie abgebildet ist, die aber grafisch eher dem Fleur-de-Lis gleicht.

> Das (bis 2012 geschlossene) Hessische Landesmuseum ist ein Universalmuseum mit umfangreichen Dauerausstellungen, u.a. zu Funden aus der Grube Messel und dem Werkkomplex Joseph Beuys.

> Die Darmstadt Diamonds (derzeit 2. Liga) sind ein Darmstädter Verein für American Football. Er wurde im September 1985 gegründet und war damit eines der ersten American-Football-Teams in Hessen.

Artikel drucken Artikel versenden