Arkad Mandrysz Archive - P Stadtkultur DarmstadtP Stadtkultur Darmstadt
Reklame
Frau Professors Digitale Runde
Tanztag Rhein-Main

Alle Artikel von Arkad Mandrysz

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 36 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 36

> In Göppingen gibt es die „Heinercard“. Der Citymarketingverein „Göppingercity“ führte das kostenlose Bonussystem und die dazugehörige Shopping-Karte im Januar 2002 ein. >1886 verkehrte die erste Dampfstraßenbahn zwischen Darmstadt und Griesheim. Das daraus folgende Unternehmen Heag mobilo feiert in diesem Jahr also sein 125-jähriges Bestehen. > Die Anfänge einer Kammermusikpflege in Darmstadt reichen bis in […]

Mehr
Reklame
Frau Professors Digitale Runde
Tanztag Rhein-Main

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 35 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 35

> Bei den Landesmeisterschaften der Friseure 1961 in der Otto-Berndt-Halle stand im Mittelpunkt des Interesses der „Jackie-Look“, benannt nach der damaligen Gattin des US-Präsidenten John F. Kennedy. >  Im Dezember 1965 wurde die Sporthalle am Böllenfalltor, entworfen von Ernst Samesreuther, eingeweiht. > Die Stein-Fichte-Schule war eine Privatschule, die nach Grundsätzen des Reformpädagogen Johannes Langermann eingerichtet […]

Mehr
Reklame
Rocky Beach Studio

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 34 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 34

> Nach sechs Jahren Bauzeit wurde der achtspurige Ausbau der Autobahn A5 zwischen Darmstadt und Zeppelinheim (bei Frankfurt am Main) 1978 abgeschlossen. > Beim ersten Internationalen Jugendschwimmfest im Eberstädter Mühltalbad 1975 nehmen rund 3.000 Sportler aus 11 Nationen teil. Die Darmstädter Schwimmer gewinnen als erste deutsche Manschaft den gestifteten Wanderpreis. > Im April 1968 zieht […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 33 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 33

> Die „Studentische Wirtschaftshilfe e.V.“, der Vorläufer des Darmstädter Studentenwerks, wurde 1921 mit der Unterstützung von Professoren und Förderungen aus der Wirtschaft gegründet. > Die Darmstädter Röhm GmbH verdankt ihre wirtschaftliche Bedeutung der Erfindung von Plexiglas im Jahre 1933 und ist seit 1999 eine hundertprozentige Tochter der Degussa AG. > Die Schweizer Gemeinde Saanen ist seit 1991 […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 32 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 32

> Das im August 1978 eröffnete Studentenwohnheim Karlshof bietet fast 1.000 Studentinnen und Studenten Platz. > Im Februar 1974 verübte (vermutlich) eine lokale Extremistengruppe, die der RAF nahe stand, einen Sprengstoffanschlag auf das erste Polizeirevier in Darmstadt. Der Sprengsatz wurde am Gitter eines Toilettenfensters gezündet. Verletzt wurde niemand, die Täter wurden nie gefasst. > 1976 wurde das Ausflugsgelände […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 31 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 31

> Darmstadt ist Hessens wirtschaftsstärkste Stadt – vor Frankfurt. Das geht aus einem Ranking der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und der „Wirtschaftswoche“ aus dem Jahr 2010 hervor. Bundesweit war Darmstadt allerdings chancenlos. > Albert Darboven, Geschäftsführer und Inhaber des Kaffeehandelshauses J.J. Darboven, wurde am 15. April 1936 in Darmstadt geboren. Er wird auch „Deutschlands Kaffeekönig“ genannt. > Die […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 30 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 30

> Das Stadtparlament hat Anfang November 2010 beschlossen, eine Hotelbetten-Steuer einzuführen. Damit ist Darmstadt nach Köln die zweite Kommune in Deutschland, die über diesen Weg Mehrein – nahmen schaffen will. Die Stadt rechnet mit 400.000 Euro. > Wegen vorbildlicher Lebensbedingungen für 4.000 Vierbeiner wurde Darmstadt vom Magazin „Dogs” als hundefreundlichste Stadt Deutschlands 2010 ausgezeichnet. > Bei den Olympischen […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 29 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 29

> Die Darmstädter Orangerie ist ein von dem Architekten Louis Remy de la Fosse entworfenes, von 1719 bis 1721 erbautes Schlösschen. Es diente als Winterherberge für sardische oder sizilianische Orangenbäume der umliegenden Parkanlage. Heute wird sie im Sommer auch zur Buhne für Neues Theater. > Mitte der 1970er lief im ZDF die TV-Reihe „PS – Geschichten ums […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 28 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 28

> Darmstadt gehörte vor der Reformation zum Erzbistum Mainz. 1526 führte Landgraf Philipp der Großmütige die Reformation nach lutherischem Bekenntnis ein, so dass Darmstadt lange Zeit eine lutherische Stadt blieb. Römisch-katholische Gemeindemitglieder zogen spätestens im 18. Jahrhundert wieder in die Stadt. Ihnen wurde es ab 1790 gestattet, wieder Gottesdienste abzuhalten. > Das Wappen der Stadt Darmstadt zeigt auf […]

Mehr

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 27 Darmstädter Fakten

Rischdisch (un)wischdisch, Folge 27

> Der kürzlich entdeckte Kleinplanet „Darmstadt“ ist 220 Millionen Kilometer von der Erde entfernt und hat einen Durchmesser von zwei Kilometern. Seine Umlaufbahn liegt zwischen Mars und Jupiter. Seine Leuchtkraft entspricht etwa dem Schein einer Kerzenflamme aus 2.000 Kilometern Entfernung. > Darmstadt ist ein wichtiger internationaler Begegnungsort für Musiker und Musikwissenschaftler, denn die Stadt beherbergt die Akademie für […]

Mehr
Reklame
Rocky Beach Studio
Reklame
P Stadtkulturmagazin