Dubstep Archive - P Stadtkultur DarmstadtP Stadtkultur Darmstadt

Blackbox mit Einzman (Chrome! Dub): „Ein absolutes Brett! Alles hat gebebt.“ Blackbox-Interviews

Blackbox mit Einzman (Chrome! Dub): „Ein absolutes Brett! Alles hat gebebt.“

Darmstadt hat sich zur heimlichen Hauptstadt des Dubstep entwickelt – jener speziellen Art der Bass-Musik, bei der tiefstmögliche Frequenzen (Croyden/London und Jamaika als Referenzen) das Gerüst für Melodie und Rhythmik bilden. 2009 formierte sich das Kollektiv Chrome und organisierte wirklich legendäre Partys im 603qm, Schlachthof Wiesbaden und der Oetinger Villa. Im Jahr 2012 stieß Philipp […]

Mehr
Reklame
Rocky Beach Studio

Rebelion Soundsystem („Dubstadt“): „Uns geht’s auch um kritisches Bewusstsein“ Blackbox-Interviews

Rebelion Soundsystem („Dubstadt“): „Uns geht’s auch um kritisches Bewusstsein“

Sie sind schon in Berlin und Münster aufgetreten, produzieren eigene Songs, organisieren die Veranstaltungsreihe „Dubstadt“ in der Oetinger Villa und haben seit kurzem eine selbstgebaute Sound-Anlage. Und das, obwohl es das mittlerweile sechsköpfige Darmstädter Dub-Soundsystem „Rebelion“ erst seit 2011 gibt. Das P traf Eddi [Ed], Antoine [An], Christian [Ch], David [Da], Addi [Ad] und Rafael […]

Mehr
Reklame
Rocky Beach Studio

General Motors und Companheiro Leão: „Ich bin ja so was wie der Silberrücken“ Blackbox-Interviews

General Motors und Companheiro Leão: „Ich bin ja so was wie der Silberrücken“

Rund 8.000 Kilometer Luftlinie trennen Darmstadt von Jamaika. Das Land ist nicht mal halb so groß wie Hessen, kulturell aber ein Global Player. Der Sound der Karibikinsel wabert seit Jahrzehnten auch durch unsere Stadt. Maßgeblichen Anteil daran haben zwei Experten des Metiers: Olaf Heinrichsen (Jahrgang 1972) und Patrick Neudel (1976) – besser bekannt als General […]

Mehr

Chrome: „Du musst es im Bauch spüren!“ Blackbox-Interviews

Chrome: „Du musst es im Bauch spüren!“

Man hört es immer wieder aus und in den dunklen Ecken diverser Klubs. Vielmehr: Man spürt es. Denn die aus Bässen gebildeten Melodien und Rhythmen wirken sich direkt auf den Körper aus: Es wummert in der Magengegend, das T-Shirt zittert. Man weißt nicht wie, aber man muss tanzen. So muss Dubstep sein. In Berlin ist […]

Mehr
Reklame
P Stadtkulturmagazin