Foto: Christoph Rau

 

Auf den ersten Blick könnte es ein echter Baumstamm sein, der da hoch in den Himmel ragt. Tatsächlich ist die Plastik aber der Bronzeabguss eines zehn Meter hohen Eichenstammes aus dem Bessunger Forst. Hölzerne Artgenossen aus dem nahegelegenen Herrngarten sind auf diesen Verwandten vielleicht neidisch, wenn sie Wind bekommen von all den Bränden, die auf dem Planeten wüten. WissenschaftlerInnen sprechen mittlerweile vom Pyrozän, der Ära des Feuers, denn fast alles, was uns umgibt, ist letztlich aus Flammen geboren. Gerade so wie die Licht-Strahl-Eiche. Kunststoff und Metall – merkwürdig eigentlich, dass sich die Oberflächen dieser Materialien so kalt anfühlen. Und vielleicht auch ein Grund dafür, dass wir so wenig sensibel auf die steigenden Temperaturen reagieren. Denn wenn wir ehrlich sind, dann frieren wir in dieser menschgemachten Welt auch noch im Hochsommer.

 

Kunst am Bau

Dank einer als „Kunst am Bau“ bezeichneten Verpflichtung wird in Deutschland ein bestimmter Prozentsatz der Kosten öffentlicher Bauvorhaben (in Darmstadt: ein Prozent) KünstlerInnen zur Verfügung gestellt. Mit diesem Geld realisieren sie Kunstwerke, die sich auf den jeweiligen Bau beziehen – oft im Freien und für jeden sichtbar. Ohne die schützenden Laborbedingungen eines White Cube, also eines Museums oder einer Galerie, gehen diese Werke allerdings schnell unter. Dabei können gerade diese öffentlich Vergessenen die Wahrnehmung des Stadtraumes verändern. Eine Einladung zum Fantasieren.

 

Foto-Flipbook Sezessionsmuseum

Von den mehr als 500 Kunstwerken im öffentlichen Raum unserer Stadt wurden über die Hälfte von Mitgliedern der Darmstädter Sezession geschaffen. Anlässlich des Festivals „Den Bogen spannen – 100 Jahre Darmstädter Sezession“ im Sommer 2019 machte der Darmstädter Verlag Preface Book diese Werke erstmals in einem Foto-Flipbook ausfindig und erklärte den Stadtraum selbst zum „Sezessionsmuseum Darmstadt“.

Mehr Infos (auch zur Bestellung des Flipbooks) unter: www.sezessionsmuseum-darmstadt.de und www.denbogenspannen.de

 

Artikel drucken Artikel versenden