Esskneipe19358
Foto: Jan Ehlers

Wenn der Kochlöffel streikt, der Kühlschrank gähnt, der Magen knurrt und der Hals trocken liegt, freuen sich unsere Lieblings-Gastronomen mit gedecktem Tisch und Kulinarik von Afrika bis Schwarzwald auf Euren Besuch.

3Klang (Riegerplatz, Martinsviertel): Tagsüber Café, mittags „Alternative zur Mensa“, abends eine Mischung aus Restaurant mit tagesfrischem Angebot und urbaner Bar. Immer köstlich, immer voll.

Baobab (Wenkstraße 1a, Martinsviertel): Das Baobab lockt mit eriträischen Spezialitäten und authentischem Ambiente. Ihr könnt Euch auf den erhöhten Boden flätzten, im Holzhaus am Findling sitzen und lecker mit den Fingern essen. Besteck ist auf Wunsch aber natürlich auch vorhanden.

Bedouin (Schlossgartenplatz 11, Martinsviertel): Entspannt urbane Bar mit saunettem Wirt und köstlichem eriträischen Essen. Im Sommer kann auch auf der Ladefläche eines alten Land Rover bei Bier, Wein und Cocktails gechillt werden.

Café Habibi (Landwehrstraße 13, Johannesviertel): Nicht nur Veganer und Vegetarier genießen seit vielen Jahren die international inspirierte Mittagskarte und orientalische Klassiker (Falafel, Soja-Gyros) im „Habibi“.

Gaststätte Gebhart (Robert-Schneider-Straße 61, Martinsviertel): Rustikale Kneipe mit leckeren Schnitzeln und klassischen hessischen Speisen. Drinnen gibt’s Fußball-Live-Übertragungen, im Sommer kann man auch auf dem schönen Mollerplatz in Piazza-Athmosphäre schnabulieren und Schoppe petze‘.

Green Sheep (Erbacher Straße 5, Martinsviertel/Innenstadt): Teil des Darmstädter Bermuda-Dreiecks (Red Barn, Lowbrow, Green Sheep) – verstärkte Absturzgefahr also! Das holzvertäfelte „Sheep“ frönt der klassischen Pub-Kultur – mit Guiness, Kilkenny und Cider vom Fass, dazu gibt’s Pub Food, Pub Quiz (montags und dienstags), Steel Darts, Fußball-Live-Übertragungen und ab und zu auch Konzerte.

Havana (Lauteschlägerstraße 42, Martinsviertel): Die kubanisch angehauchte Bar bietet Tex-Mex-Küche, jeden Tag wechselnde Specials und eine tägliche Happy Hour von 17 bis 20 Uhr für alle Cocktails. Mit viel Platz und schöner Außenterrasse ein absoluter Studenten-Hot-Spot.

Hobbit (Lauteschlägerstraße 3, Martinsviertel): Eine charmant-verranzte Stammkneipe für viele Pizza- und Laternchen-Liebhaber mit großem Raucherbereich und Kickertisch. Ein guter Start für jede Kneipentour.

Red Barn (Erbacher Straße 5, Martinsviertel/Innenstadt): Einmal Wilder Westen bitte! Als American-Western-Bar besticht das Red Barn durch seine Einrichtung à la Saloon und Americana. Ein Planwaagen wird hier zur gemütlichen Sitzecke und die englischsprachige Bedienung bringt so einiges aus der Tex-Mex-Küche an den Tisch. Ein Hit sind die Burger!

Rumpelstilzchen (Dieburger Straße 72, Martinsviertel): Die Esskneipe mit sehr urigem Interieur bietet teils ausgefallene, herzhafte Speisen, zum Beispiel Pizza mit Rührei und Datteln. Satt machen auch die Burger, Steaks, Schnitzel und Pasta. Die studentenfreundlichen Preise werden mit den täglichen Rabatt-Specials fast ungschlagbar günstig.

Vinocentral (Platz der deutschen Einheit 21, Hauptbahnhof Darmstadt): Die Wein- und Café-Bar gegenüber vom Hauptbahnhof verführt mit Espresso aus der hauseigenen Kaffeerösterei, nach Wunsch belegten Focaccia an der Frischetheke, Tramezzini oder edlem Wein. Auch perfekt für all jene, die ein kulinarisches Geschenk suchen. Extra-Tipp: die Jazz-Abende, direkt vor der Feinkost-Theke.

Wellnitz (Lauteschlägerstraße 4, Martinsviertel): Der schönen Lage am Kantplatz wurde mit dem Wellnitz ein Sahnehäubchen verpasst. Die große Auswahl an fachgerecht zubereiteten Cocktails und Spirituosen wird vom industrie-schicken Interieur wirkungsvoll in Szene gesetzt. Zwischen schwarzen Wänden, Kupferrohren und alten Bücherregalen lassen sich auch die kleinen Speisen – von Salat bis Sandwich – prima genießen. Auch tagsüber für Kaffee und Kuchen einen Besuch wert.

Woog (am Stadtsee Woog, Woogsviertel/Innenstadt): Von morgends bis abends Schnabulieren am Wasser, mit dem schönsten Blick der Stadt, in minimalistisch-industrie-designigem Ambiente. Besonders empfehlenswert: das Frühstück.

Zoo Bar (An der Stadtkirche 17, Innenstadt): Minimalistisch und schlicht eingerichtet versteckt sich die Zoo Bar am Stadtkirchplatz. Dabei können sich die wechselnde Mittags- und Abendkarte sowie köstliche Tapas und erst recht die erstklassigen Drinks und Weine mehr als sehen lassen!

 

Einige Darmstädter Gastronomen bieten Studenten-Specials an, mit denen Ihr es preiswert durch die Woche schafft. Montags geht’s zum Pizzaessen ins Havana (Pizza für 3 Euro), mittwochs gibt es gleich drei Angebote: Red Barn (Burger + Getränk für 10 Euro), Green Sheep (Pizza für 4 Euro) und Rumpelstilzchen (25 % auf alle Speisen und Getränke). [Stand: Oktober 2014]

 

Ihr kennt weitere Studenten-Specials? Anregungen und Fragen gerne jederzeit per Mail an redaktion[at]p-verlag.de.

 

Artikel drucken Artikel versenden