Foto: SV Darmstadt 98
Foto: SV Darmstadt 98

Der Innenverteidiger Matthias Örüm, Jahrgang 75, besitzt noch einen Vertrag bei Waldhof Mannheim und ist, wie er mir am Telefon mitteilte, momentan verletzt. Gute Besserung vorab.

Örüm spielte von 1999 bis 2001 für die Lilien, bevor er sich über Hoffenheim, Wacker Burghausen und erneut TSG Hoffenheim gar in die 2. Liga hochspielte. Für die beiden Teams machte er zusammen 127 Spiele und 16 Tore – bis er, Mitte der Saison 06/07, für zwölf Spiele zum SV Wilhelmshaven wechselte. Dann sein Transfer 2007 zum Waldhof … seitdem laut deren Homepage nur zwölf Spiele. Hoffentlich nicht wegen der Verdächtigungen in der Hoyzer-Affäre und denen danach!

Begonnen hatte Matthias Örüm das Fußballspielen bei der TB Rohrbach-Boxberg, seine C- bis A-Jugend verbrachte er in Dossenheim und spielte dann zwei Jahre für die Frankfurter Eintracht. Es folgten zwei Jahre für Sandhausen sowie eines in Aschebersch, von wo aus er zu uns wechselte. End of story.

Artikel drucken Artikel versenden