Kolumne Archive - P Stadtkultur DarmstadtP Stadtkultur Darmstadt

Nepper, Schlepper, Namensvetter Wrede und Antwort

Nepper, Schlepper, Namensvetter

  Neulich riefen Trickbetrüger bei mir an. Beziehungsweise einer. Er gab sich als Polizist aus und teilte mir mit, es würden sich Einbrecher in meiner Nachbarschaft herumtreiben. Ich antwortete, dass das interessant sei, und ich mal aus dem Fenster schauen würde. Der Mann war freundlich und wir beendeten das Gespräch. Ich sah aus dem Fenster, […]

Mehr
Reklame
Rocky Beach Studio

Ernst happelt im Karton Wrede und Antwort

Ernst happelt im Karton

Pelé ist über 80 und macht in Sachen Prostatakrebsvorsorge. Gary Lineker wird hoffentlich 100 werden. In 20 Jahren Profifußball keine einzige Gelbe Karte gesehen! Klaus Fischer, der Held meiner Jugend, gerade mal eine pro Saison! Was nicht heißt, dass Effenberg, der alte Gelbsünder, für mich auf wackligen Füssen über diesen Erdboden geht. Von mir aus […]

Mehr
Reklame
Rocky Beach Studio

Die kommen, die Bücher: Wrede und Antwort

Die kommen, die Bücher:

Es gab mal (oder gibt noch) in einer Musikzeitschrift die Rubrik „Die kommen, die Platten“. Fand ich immer einen guten Titel – und meinen finde ich gar noch besser. Da es müßig ist, sich über die US-Wahl auszulassen (Ein Hoch auf Old Biden!) – weil sich sämtliche hirnlose Aktionen dieses Verbrechers von Ex-Präsident, dagegen irgendwas […]

Mehr

Death Wish III: MC Gunshot vs Roofboy-San Wrede und Antwort

Death Wish III: MC Gunshot vs Roofboy-San

Es gibt grundlegende Unterschiede, vergleicht man das Ableben von Musikern in den verschiedenen Ländern und Kontinenten. Asiaten springen tendenziell von Dächern und US-Rapper werden erschossen. Das legt zumindest die Statistik nahe. 36 US-Rapper mit Wikipedia-Eintrag, also nicht DJ Hinz und DJane Kunz, wurden allein in den letzten zehn Jahren ermordet. Das bedeutet: Als Rapper in […]

Mehr

Eulen versus Lerchen Die Leiden des alten Oka

Eulen versus Lerchen

Ich hasse Lerchen. Abgrundtief. Sie beherrschen das System und terrorisieren den Rest der Menschheit. Der Rest der Menschheit, das sind wir Eulen. Lerchen zirpen aus voller Kehle beim ersten Sonnenstrahl, während wir Eulen gerne noch ne Runde knacken würden. Im übertragenen Sinne sind Lerchen Frühaufsteher und Eulen Morgenmuffel. Der genetische Biorhythmus hat das so programmiert. […]

Mehr

Arschlöcher kennen keinen Mindestabstand Wrede und Antwort

Arschlöcher kennen keinen Mindestabstand

Es ist schon bedrückend, wie verblödet unsere Gesellschaft mittlerweile ist. Ich und meine Freunde haben vor wenigen Jahrzehnten noch über die Amerikaner gelacht, mit ihrem Wild-West-Patriotismus und wie der mit der Allgegenwart irgendwie christlich gearteten Glaubens einhergeht. Und da vieles aus Amerika mit Verzögerung auch bei uns en vogue wurde und wird, muss man gar […]

Mehr

Zur Erbauung der Seele Wrede und Antwort

Zur Erbauung der Seele

Liebe Leser/-innen, anbei einige der Literatur nahestehenden Werke für verschwitzte Zeiten in Dürre und Einsamkeit. Möge es Sie unterhalten, so wie es mich unterhielt, sie zu schaffen.   Haiku Stadion an der Tankstelle Nicht besucht im Moment Beides   Limerick Ein spielender Junge in Traisa befand einst er wäre nun Kaiser verhielt sich auch so […]

Mehr

Say Their Names! Die Leiden des alten Oka

Say Their Names!

Nur knapp 50 Kilometer von Darmstadt entfernt wurden am 19. Februar dieses Jahres neun Menschen einzig aufgrund ihrer (vermeintlichen) Herkunft ermordet. Seit einigen Wochen kleben über Darmstadt verteilt Plakate mit den Namen der Todesopfer des Amoklaufs von Hanau an Betonwänden, Stromkästen und anderen Stellen. Über „wildes“ Plakatieren kann und darf man diskutieren, nicht jede Stelle […]

Mehr

Die Verkehrs-P-olemik Folge 7: Verkehrswende statt Verkehrs(ein)wände Zoten und G'schichten

Die Verkehrs-P-olemik Folge 7: Verkehrswende statt Verkehrs(ein)wände

Wenn man es mit 18 Jahren verpasst hat, seinen Führerschein zu machen, und dies nie nachholte, sieht man den Verkehr auf Deutschlands Straßen anders. Noch dazu, wenn man wie ich eine Leidenschaft fürs Rennradfahren entwickelt hat. Der motorisierte Individualverkehr hat in den letzten Jahren zugenommen. Es ist enger geworden auf den Straßen, egal ob in […]

Mehr

I’d Rather Walk Alone Wrede und Antwort

I’d Rather Walk Alone

Es gibt schon unmögliche Leute in Lebensmittelgeschäften. Und dabei meine ich keine verstörten Menschen, die augenlidzuckend dem Hamsterkauf frönen. Nein, ich meine unter anderem die Raser. Der Einkauf ähnelt momentan dem Straßenverkehr: Vorfahrt beachten, Bremsweg zum Vordermann, das Verhalten im Stau. Durch die allgemeine Verunsicherung liegen die Nerven blank wie hinterm Steuer. Und so cruisen […]

Mehr
Reklame
P Stadtkulturmagazin